Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Perspektivenwerkstatt 2017 - Klimaschutz: lokal - überregional - global

Klimaschutz: lokal - überregional - global

Mit der Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes hat der LVR den Grundstein für die weitere Klimaschutzarbeit gelegt.

Mit einer Perspektivenwerkstatt soll nun ein besonderes Augenmerk auf die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen gelegt werden.

Hierfür kann am Veranstaltungsort des UNESCO-Welterbe Zollverein die lokale Transformation von der Schwerindustrie hin zur Grünen Umwelthauptstadt 2017 verdeutlicht werden.

Am Nachmittag wird das Hauptaugenmerk auf bereits umgesetzte Maßnahmen und Projekten zu aktuellen Klimaschutzthemen im Rahmen einer Podiumsdiskussion liegen. Hierzu werden erfolgreich umgesetzte kommunale Konzepte vorgestellt. Überregionale Institutionen, wie die Energieagentur und Landesarbeitsgemeinschaft 21, erläutern die aktuellen Rahmenbedingungen zum Klimaschutz.

Desweiteren ist geplant den aktuellen globalen Kontext an Hand des jährlich vorgelegten Klimaschutzindex vorzustellen.

Im Bereich der Klimaschutzbildungsarbeit werden durch das LVR-HPH Netzwerk Ost Umwelttipps in Leichter Sprache vorgestellt. Abschließend gibt es noch einen Einblick in die Integration von Klimathemen in Sprachkurse.

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsort: Halle 6, Zeche Zollverein Essen
Datum: 02.03.2017, 11:00h - 17:00h (Empfang und Eintreffen der Gäste ab 10:30h)
Kosten: kostenfrei

Anmeldung erforderlich.
Auf Grund der begrenzten Platzzahl erfolgt die Teilnahme nach Anmeldungseingang. Hinweise zu Anfahrt und Parken erhalten Sie mit Ihrer Teilnahmebestätigung.

Programm der Perspektivenwerkstatt
ab 10:30Empfang und Eintreffen der Gäste
11:00h-11:25hEröffnung und GrußworteHr. Fliß (Vorsitzender LVR-Umweltausschuss)
  Herr Althoff (LVR-Dezernent Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Umwelt, Energie, RBB)
  Hr. Sinn (Amtsleiter Umweltamt Essen)
Klima lokal
11:25hEssen als Umwelthauptstadt für die Transformation von Grün zu Grau zu GrünHr. Sinn (Amtsleiter Umweltamt Essen)
11:55hVorstellung Stiftung ZollvereinFr. Heidner (Leiterin Standortentwicklung Stiftung Zollverein)
12:30hMittagspause mit Imbiss und Ausstellung
Klima überregional
13:30hKurzvorstellung erfolgreich umgesetzter Konzepte
Podiumsdiskussion und anschließende Fragerunde
Hr. Pferdehirt (Energieagentur NRW)
Hr. Schmidt (LAG21)
Fr. Dr. Vankann (Stadt Aachen)
Hr. Wittkowski (Stadt Hagen)
Hr. Lipsius (Stabsstelle Klimaschutz Essen)
15:00hKaffeepause
Klima global
15:30hGlobales Klimaschutzranking 2016Hr. Küper (Germanwatch)
15:45hUmwelttips in Leichter SpracheHr. Hardegen (HPH-Netzwerk Ost)
16:00hInklusionsprojekt 2: Integra e KlimaHerr Prof. Dr. Hunecke (FH Dortmund)
16:15hReflektion 
16:30hAusklang und Netzwerken

Anmeldungen zur Perspektivenwerkstatt 2017:

Kein Portraitbild vorhanden

Klimaschutz im LVR

Telefon

workTelefon:
0221 809-2444

E-Mail