Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Einkauf im LVR

Mit dem Ziel der wirtschaftlichen und rechtssicheren Beschaffung von Waren und Dienstleistungen hat der Landschaftsverband Rheinland (LVR) seine strategischen Einkaufstätigkeit mit einem Einkaufsvolumen von ca. 160 Millionen €/Jahr unter Steuerung durch die Zentrale Einkaufskoordination (ZEK) im Rahmen eines Lead-Buyer-Konzepts in fünf fachlich ausgerichteten Competence Centern (CC) organisiert. Diese bündeln und standardisieren die strategisch relevanten Bedarfe und führen die entsprechenden Vergabeverfahren für den gesamten LVR durch. In zahlreichen Projekten arbeitet der LVR darüber hinaus in Einkaufskooperationen mit Mitgliedskörperschaften des LVR (z.B. den Städten Köln und Leverkusen) oder weiteren öffentlichen Auftraggebern (u.a. dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe) zusammen Der operative Einkauf wird in allen Dienststellen und Einrichtungen des LVR eigenverantwortlich durch die dortigen Einkäuferinnen und Einkäufer wahrgenommen. Ergänzt wird diese Struktur noch um einen Einkaufs-Help-Desk (EHD), der als erste Anlaufstelle für alle vergaberechtlichen und systemtechnischen Fragen sowohl den operativen als auch den strategischen Einkäuferinnen und Einkäufer zur Verfügung steht.

Seit 2016 erstellt die Zentrale Einkaufskoordination in Zusammenarbeit mit den Competence Centern einen Jahresbericht über die wirtschaftlichen Erfolge, vergaberechtlichen Schwerpunkte und organisatorischen Entwicklungen im Einkauf.

- Jahresbericht im Einkauf 2015 (PDF, 1,4 MB)

In Zusammenarbeit mit dem LVR-Fachbereich Umwelt, Baumaßnahmen und Betreiberaufgaben beauftragt die Zentrale Einkaufskoordination regelmäßig die Erstellung und Aktualisierung eines Labelgutachtens („Nachhaltigkeitssiegel Praxisleitfaden“), welches die Vor- und Nachteile der gängigen umweltrechtlichen Siegel und deren mögliche Anwendung prüft und klassifiziert. Das Gutachten steht allen Interessierten zur Verfügung.

- Labelgutachten "Nachhaltigkeitssiegel Praxisleitfaden" (PDF, 2,63 MB)

Mit dem Ziel einer weiteren Optimierung strebt der LVR verstärkt Einkaufskooperationen mit anderen öffentlichen Auftraggebern an. So wurde mit den Städten Köln und Leverkusen, sowie dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe, eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung geschlossen, welche die Kooperation in den Vergabeverfahren regelt und vereinfacht.

Nach oben

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Portrait von Monika Höwing

Monika Höwing

Telefon

workTelefon:
0221 809-2212
faxTelefax:
0221 8284-1109

E-Mail

Vergabe von Bauleistungen

Fragen zur Vergabe von Bauleistungen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sind an das LVR-Dezernat Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Umwelt, Energie, RBB zu richten:

Nach oben