Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Grunderwerb

Grund und Boden zählt zu den Vermögensgegenständen des Sachanlagevermögens, deren Nutzung nicht zeitlich begrenzt ist.

In dieser Rubrik werden die Anschaffungskosten für den Grunderwerb erfasst. Die Eingabe erfolgt getrennt nach Kosten für Auszahlungen für den Erwerb und nach Nebenkosten für interne Leistungen. Die Auszahlungen für den Erwerb gehören zu den Kredit finanzierten Investitionskosten und gehen über die Kapitalkosten in der Nutzungskostenermittlung in die Folgelastenberechnung ein.

Die Kosten des Grunderwerbs sind aktivierbar.

Im Ausgabeblatt werden auf Basis Ihrer Angaben alle Anteile aus Aufwand aus Eigenleistungen - auch die Angaben in den vorangehenden Rubriken- aufsummiert dargestellt.