Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Der Landschaftsverband Rheinland – Partner der rheinischen Kommunen

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) ist ein Verband der kreisfreien Städte und Kreise im Rheinland sowie der StädteRegion Aachen.

Kommunale Angelegenheiten, so garantiert es die Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen, sollen die Gemeinden in Selbstverwaltung erledigen. Kommunale Aufgaben reichen aber vielfach über die Grenzen einzelner Gebietskörperschaften hinaus, so etwa in der Kulturpflege, im Gesundheits-, Schul-, Jugend- und Sozialwesen.

Deshalb gibt es in Nordrhein-Westfalen zwei kommunale Regionalverbände, den Landschaftsverband Rheinland (LVR) mit Sitz in Köln und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit Sitz in Münster, die solche Aufgaben für die kreisfreien Städte und Kreise wahrnehmen. Das Prinzip der kommunalen Selbstverwaltung, also die Mitwirkung der Bürgerschaft bei der Erledigung der Aufgaben, gilt somit auch für die Region.

Beide Landschaftsverbände sind Mitglieder im Deutschen Städtetag, im Deutschen Landkreistag sowie im Deutschen Städte- und Gemeindebund.

Der Anspruch an die Arbeit aller LVR-Einrichtungen ist hoch: Jede Leistung, hinter der der LVR steckt, hat eine besonders hohe fachliche und zugleich menschliche Qualität. Das wollen wir auch mit dem Motto „Qualität für Menschen“ ausdrücken. Der Landschaftsverband ist ein Partner der Bürgerinnen und Bürger. Unseren Leitsatz zur Qualität nehmen wir sehr ernst.

Weitere Informationen:

Links zu den kommunalen Spitzenverbänden, in denen der LVR Mitglied ist:

Liste aller höheren Kommunalverbände in der Bundesrepublik Deutschland:

Link zum Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL):