Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Stellenausschreibung

Bild Großansicht

Das LVR-HPH-Netz Ost bietet differenzierte Wohn- und Unterstützungsleistungen für erwachsene Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Wir suchen für die Unterstützung von Erwachsen mit geistiger Behinderung

Auszubildende zur Heilerziehungspflegerin/zum Heilerziehungspfleger für unser LVR-Wohnhaus in Lohmar

HEP-Berufspraktikantinnen/HEP-Berufspraktikanten oder Schülerinnen/Schüler in praxisintegrierter Heilerziehungspfleger Ausbildung

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen sowie mit seinem Heilpädagogischen Netzwerk und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die 12 Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Unser Angebot

Sie wollen Ihr theoretisches Wissen in der heilpädagogischen Praxis umsetzen?
Dann sind Sie bei uns genau richtig. Bei uns können Sie sich der verantwortungsvollen Aufgabe stellen, Erwachsene mit geistiger Behinderung individuell zur fördern und zu unterstützen. Verstärken Sie unser Team! Kommen Sie für Ihr Anerkennungsjahr oder Ihre praxisintegrierte Ausbildung in unser LVR-Wohnhaus in Lohmar. Hier wohnen 24 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Es handelt sich um ein modernes, helles freundliches Haus mit einer innovativen Einteilung in Apartments für zwei oder vier Personen. Unsere Vision ist, unseren Kundinnen und Kunden ein selbstbestimmtes Leben in der Mitte der Gesellschaft zu ermöglichen. Deshalb ist das Haus auf Selbstversorgung angelegt, verfügt über schöne Wohnküchen zur Begegnung und individuelle Einzelzimmer zum Rückzug. Das Team begleitet und unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner im Alltag und bei der Freizeitgestaltung, leistet Pflege und erbring die im Individuellen Hilfeplan vereinbarten Unterstützungsleistungen.

Ihr Profil

  • Als Berufspraktikantin/Berufspraktikant im Anerkennungsjahr verfügen Sie bereits über Erfahrungen in der Arbeit mit Erwachsenen mit einer geistigen Behinderung. Sie wissen wie qualifiziert gepflegt wird und können adäquat auf die oft ungewöhnlichen Verhaltensweisen unserer Bewohnerinnen und Bewohner reagieren.
  • Als Schülerin/Schüler in der praxisintegrierten Ausbildung verfügen Sie über die Zusage eines Berufskollegs für den schulischen Teil der Ausbildung.

Da unsere Kundinnen und Kunden rund um die Uhr Unterstützung benötigen, arbeiten Sie im Wechselschichtdienst und auch an jedem zweiten Wochenende. Mit unserem Leitbild können sie sich identifizieren.

Wir bieten Ihnen

    • Für Ihr Anerkennungsjahr als Berufspraktikantin/Berufspraktikant bieten wir Ihnen eine volle Stelle (39 Stunden/Woche) für die wir eine Praktikantenvergütung nach dem TVPöD von ca. 1.433,00 € zuzüglich einer Schichtzulage zahlen.
    • Für die praxisintegrierten Ausbildung bieten wir Ihnen eine halbe Stelle (19,5 Stunden/Woche) und Bezahlung nach TVöD von da. 1130,00 € zuzüglich einer Schichtzulage.
  • Um Sie gut durch Ihr Anerkennungsjahr bzw. Ihre Ausbildung zu begleiten, haben wir zwei Mitarbeiterinnen unseres Teams in Lohmar gezielt in Praxisanleitung und Mentoring qualifiziert. Mit Reflexionsgesprächen können wir Ihnen so helfen, Ihre individuellen Potenziale zur erkennen, diese fördern und Lernziele definieren. Wir haben Parkplätze direkt vor dem Haus und die Bushaltestelle ist auch nur fünf Minuten entfernt. Als großer Anbieter der Eingliederungshilfe, mit über 150 Standorten im gesamten Rheinland, können wir Ihnen fast immer ein Arbeitsangebot nach der Ausbildung machen. Wir bieten Ihnen die Möglicheit zur Teilnahme an inner- und außerbetrieblicher Fortbildung. Kurz: eine interessante Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

Organisatorisches

  • Wir ermöglichen Ihnen gerne jederzeit eine Hospitation in unserem LVR-Wohnhaus in Lohmar, damit Sie sich selber ein Bild machen können, ob dieses Angebot für Sie passt. Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie uns gerne per Mail senden, wenn Sie möchten aber natürlich auch auf dem traditionellen Weg per Post. Kurzfristig laden wir Sie dann zum Vorstellungsgespräch ein.

Wenn Sie sich über unseren Betrieb, die heilpädagogischen Hilfen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR-HPH-Netze) informieren möchten, empfehle ich Ihnen unsere Social-Media-Angebote: Homepage: www.hph.lvr.de Facebook: www.facebook.com/lvrHphNetze YouTube: www.youtube.com/GemeinsamGanzNormal. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Wir freuen uns über die Bewerbungen von Männern.
Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Aus umwelttechnischen Gründen wird um Verzicht auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen gebeten. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an Herrn Berger unter Telefon: 02173 1014 130 oder bjoern.berger@lvr.de .

Ihre Bewerbung senden Sie per E-Mail an:
HPH-Netz-Ost@LVR.de
oder schriftlich an das
LVR-HPH-Netz Ost
Kölner Str. 82
40764 Langenfeld