Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Stellenausschreibung

Bild Großansicht

Der Landschaftsverband Rheinland sucht für das „LVR-Klinikum Essen, Kliniken und Institut der Universität Duisburg/Essen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Assistenzärztinnen/Assistenzärzte in Weiterbildung sowie Psychologinnen/Psychologen (mit Diplom- oder Master-Abschluss)

für die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Komm. Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. N. Scherbaum), die Klinik für abhängiges Verhalten und Suchtmedizin (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. N. Scherbaum), die Klinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. J. Hebebrand) und für die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. H.-Chr. Friederich).

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,6 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.
Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Das LVR-Klinikum Essen ist eine Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit 374 Betten und den Abteilungen: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinik für abhängiges Verhalten und Suchtmedizin, Klinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Institut für Forensische Medizin und Klinik für Forensische Psychiatrie.

Ihre Aufgaben

  • Assistenzärztinnen/Assistenzärzte: Klinisch psychiatrische und psychotherapeutische Tätigkeit (stationär, teilstationär und ambulant)
  • Klinische Tätigkeit auf den Stationen sowie in der Ambulanz
  • Beteiligung am Studentenunterricht
  • Psychologinnen/Psychologen: Erstellung und Dokumentation von Befunden, Behandlungszielen und patientenbezogenem Schriftverkehr mit externen Organisationen
  • Eigenständige Durchführung von Diagnostik, Einzel- und Gruppentherapien

Ihr Profil

  • Assistenzärztinnen/Assistenzärzte: Erwünscht, aber nicht Voraussetzung, sind neben klinischer Erfahrung möglichst 1 Jahr Psychiatrie und/oder 1 Jahr innere Medizin, eigenständige Handlungsfähigkeit und eine fortgeschrittene psychotherapeutische Weiterbildung
  • Psychologinnen/Psychologen: Diplom- oder Masterabschluss in Psychologie
  • Erfahrung in der selbstständigen Durchführung sowohl von Einzel- und Gruppentherapien als auch Bereitschaft zur Erarbeitung weiterer klinischer und ambulanter Methoden und Konzepte
  • Interesse an multiprofessioneller, arbeitsteiliger Teamarbeit
  • Fachliche Qualifikation, überdurchschnittliches Maß an Kreativität und Engagement
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten der Klinikarbeiten
  • Türkische Sprachkenntnisse wären vorteilhaft

Wir bieten Ihnen

  • Assistenzärztinnen/Assistenzärzte: Volle Weiterbildung zu den Gebietsanerkennungen
  • Zur Weiterbildung verfügt das LVR-Klinikum Essen über vollstationäre, teilstationäre und ambulante Versorgungsbereiche mit einem integrativen Ansatz mit psychoanalytischen, kognitiv-verhaltenstherapeutischen und systemischen Bausteinen
  • Universitäre Forschung mit Möglichkeiten zu wissenschaftlicher Qualifikation
  • Psychologinnen/Psychologen: Moderne störungsorientierte Psychotherapie in verschiedenen Settings. Im Rahmen der Angliederung an die Universität bestehen hervorragende Möglichkeiten zur differentialdiagnostischen Abklärung und interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Eine sehr abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem festen engagierten und kollegialen Team
  • Zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach TVöD-K VKA
    Hinweis: Die Eingruppierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA) sowie dem TV-Ärzte VKA.
  • Alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Erwerb eines Firmentickets
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
  • Attraktive Metropolregion mit vielseitigen kulturellen Angeboten
  • Kooperation mit dem Eltern- und Senioren-Service AWO Mittelrhein GmbH

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an den Ärztlichen Direktor Herrn Prof. Dr. N. Scherbaum, Telefon: 0201 7227-205, E-Mail: norbert.scherbaum@lvr.de. Er wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über das LVR-Klinikum Essen bzw. über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.klinikum-essen.lvr.de oder www.lvr.de.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an
LVR-Klinikum Essen
Kliniken und Institut der Universität Duisburg-Essen
Herrn Prof. Dr. Norbert Scherbaum
Virchowstr. 174
45147 Essen.