Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Stellenausschreibung

Bild Großansicht

Die LVR-Klinik Köln, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln, im Klinikverbund des Landschaftsverbandes Rheinland sucht ab sofort

Fachkrankenpflegekräfte für Psychiatrie, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen/ Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Altenpflegekräfte

für die Abteilung der Forensik I (Köln-Porz).

Die Stellen sind unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,6 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskör-perschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Mit insgesamt über 5.900 stationären und tagesklinischen Behandlungs- und Betreuungsplätzen ist der LVR-Klinikverbund einer der größten Anbieter von Versorgungsleistungen für psychisch kranke Menschen in Deutsch-land. In unserem gemeindenah und bedürfnisorientiert ausgerichteten Klinikverbund werden jährlich etwa 60.000 Patientinnen und Patienten behandelt. Die LVR-Klinik Köln ist ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie mit zwei Abteilungen für Allgemeine Psychiatrie, einer Abteilung für Gerontopsychiatrie, einer Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und zwei Abteilungen für Forensische Psychiatrie. Der Versorgungsauftrag umfasst ca. 600.000 Kölner Bürgerinnen und Bürger.

Ihre Aufgaben

  • Umsetzung neuer Pflegekonzepte und Anwendung des Pflegeprozesses
  • Bereitschaft zur Umsetzung des Bezugspflegesystems und der Pflegevisiten
  • Engagement bei der Umsetzung von patientenorientierten Inhalten
  • Arbeit im multiprofessionellen Team
  • Teilnahme an Fortbildungen und Supervisionen

Ihr Profil

  • Staatliche Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegerin/-Krankenpfleger bzw. Altenpflegerin/Altenpfleger
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zum Einsatz im Dreischichtsystem
  • Freude an der Umsetzung neuer Pflegekonzepte haben und systematisch den Pflegeprozess anwenden
  • hohen Maß an Einfühlungsvermögen
  • Ein Anliegen an der Arbeit im multiprofessionellen Team
  • Interesse an regelmäßigen Fort- u. Weiterbildungen
  • Bereitschaft zur Umsetzung des Bezugspflegesystems und Pflegevisiten
  • EDV Grundkenntnissen

Der Eignungs- und Befähigungsnachweis ist durch Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen/Zeugnisse zu führen.

Wir bieten Ihnen

  • Eingruppierung in den TVöD-K im Rahmen der neuen Entgeltordnung
  • Kollegiale Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet
  • Die Teilnahme an ext. und innerbetrieblichen Fortbildungen sowie Supervisionen
  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit bei der Umsetzung des Besserungs- und Sicherungsauftrags psychisch Kranken Straftäter im Maßregelvollzug
  • Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Motivierte und aufgeschlossene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten. Auch der mögliche Wunsch nach einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.

Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an den Pflegedirektor Herrn Allisat, Telefon: 0221 8993-630 oder die Pflegedienstleitung Herrn Gerhards, Telefon: 0221 29196-105. Sie werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.
Allgemeine Informationen über die Klinik finden Sie im Internet unter www.rk-koeln.lvr.de.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Referenznummer an die
LVR–Klinik Köln
Personalabteilung
Wilhelm Griesinger Str. 23
51109 Köln

Referenznummer: 863/21.00/020/2016