Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

Erfolgreiches erstes Verbändegespräch Selbsthilfe des LVR-Dezernat Soziales

Partizipation praktizieren: Unter diesem Motto lud das Dezernat Soziales des Landschaftsverbands Rheinland am 26. September 2017 Organisationen der Selbsthilfe und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderung.´

Alle Teilnehmenden des ersten Verbändegesprächs mit Organisationen der Selbsthilfe und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderung im Rheinland waren sich einig: Der Austausch auf Augenhöhe zwischen den Expertinnen und Experten in eigener Sache mit LVR-Sozialdezernent Dirk Lewandrowski und seinem Führungsstab war sinnvoll und gelungen und soll fortgesetzt werden. Künftig will das LVR-Dezernat Soziales, bundesweit größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderung, regelmäßig ein solches Verbändegespräch Selbsthilfe veranstalten.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen das Bundesteilhabegesetz und seine Veränderungen, aber auch die konkreten Erfahrungen mit dem LVR in der praktischen Arbeit im Einzelfall und die Erwartungen an die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe im Rheinland. Der Wert des Austauschs wurde von allen Seiten betont. Vertreterinnen und Vertreter der Selbsthilfe machten deutlich, wie unterschiedlich und vielfältig die Interessens- und Problemlagen sind, je nach jeweiliger Personengruppe. Das Gespräch miteinander sei wichtig, damit wohlgemeinte Lösungen für eine Gruppe nicht zum Nachteil einer anderen geriete.

Zurück zur Übersicht