Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

Schluss mit Schubladendenken

Interaktive Ausstellung von Meike Hahnraths zieht durch NRW / Nächste Stationen: LVR-Klinik-Köln, Landtag NRW, Stadtmuseum Euskirchen und LWL in Münster / LVR-Direktorin Ulrike Lubek übernimmt Schirmherrschaft

Köln. 29. November 2016. Wie schnell stecken wir andere Menschen in Schubladen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Mönchengladbacher Künstlerin Meike Hahnraths. Nach der erfolgreichen Premiere im LVR-Landeshaus in Köln wird ihre Ausstellung „Schubladen“ nun durch ganz Nordrhein-Westfalen touren. Weiter geht es am 6. Dezember in der LVR-Klinik Köln in Merheim. 2017 folgen unter anderem Stationen im NRW-Landtag in Düsseldorf, im Stadtmuseum Euskirchen und im Landschaftsverband Westfalen-Lippe in Münster. Am 20. Mai 2017 wird Meike Hahnraths ihr Projekt beim Tag der Begegnung, Europas größtem Fest für Menschen mit und ohne Behinderung, im Kölner Rheinpark vorstellen. LVR-Direktorin Ulrike Lubek übernimmt die Schirmherrschaft für das Ausstellungsprojekt.

„Menschen vorurteilsfrei begegnen – genau dieses Ziel verfolgt auch der Landschaftsverband Rheinland. Als größter Leistungserbringer für Menschen mit Behinderung wissen wir, dass diese Menschen allzu oft in Schubladen gesteckt werden. Die Ausstellung bietet eine wunderbare Anregung, uns selbst, ‚unsere Schubladen‘ und unseren Umgang mit Menschen zu reflektieren“, sagte Ulrike Lubek anlässlich der gestrigen Finissage im LVR-Landeshaus.

„Schubladen“ zeigt 50 Porträts von Menschen, von denen die Hälfte umgangssprachlich als „normal“ gilt. Die andere Hälfte sind Frauen aus einem Frauenhaus und Menschen mit einer körperlichen und/oder geistigen Einschränkung. „Die Betrachter sollen selbstkritisch hinterfragen, ob beispielsweise Frauen aus einem Frauenhaus nicht auch eine stolze Ausstrahlung haben können und behinderte Menschen eine selbstsichere. Ein Mensch ist nie nur Opfer, nie nur behindert oder alt. Er ist immer mehr“, erklärt Meike Hahnraths. „Ich habe versucht, die jeweils einzigartige Schönheit, die ich natürlich ganz subjektiv wahrnehme, festzuhalten. Dabei benutze ich Kamera und Rechner wie ein Maler Pinsel und Spachtel.“

Das Besondere der Ausstellung: Sie bezieht die Besucherinnen und Besucher interaktiv mit ein. Zu jedem der Porträts bietet die Künstlerin vier kurze Beschreibungen an, von denen aber nur eine zutrifft. Die Rätsel werden jedoch nicht eins zu eins aufgelöst: „Wir wollen und müssen die portraitierten Menschen schützen. Aber es gibt die Möglichkeit, ein Gesamtergebnis abzufragen. So kann jeder sehen, wie hoch die eigene Trefferquote ist. Für alle kann der Besuch damit ein wirklich spannender Prozess werden, wenn Familien, der Freundeskreis oder Arbeitskolleginnen und -kollegen miteinander über ‚ihre Schubladen‘ diskutieren.“

Die Ausstellung „Schubladen“ ist ab dem 6. Dezember 2016 in der LVR-Klinik Köln, Wilhelm-Griesinger-Straße 23, 51109 Köln, montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Nach vorheriger Absprache mit der LVR-Klinik (dagmar.schmidt@lvr.de) sind auch Ausstellungsbesuche nach 16.00 Uhr und an den Wochenenden möglich. Die Künstlerin Meike Hahnraths (Mail info@hahnraths-fotografie.de) bietet zudem persönliche Führungen an.

Das Kunstprojekt „Schubladen“ wächst: Ab 2017 finden Fotoshootings unter anderem in Mönchengladbach und Köln statt. Gemeinsam mit den Sponsoren des Projektes will Meike Hahnraths „Schubladen“ für ein vorurteilsfreieres NRW weitere 150 Gesichter geben: davon die Hälfte Frauen aus Frauenhäusern und Menschen mit Einschränkung. Über die Website www.schubladen.online haben sich bereits viele Interessierte für ein Shooting angemeldet.

Weitere Informationen zum Ausstellungsprojekt „Schubladen“ unter www.schubladen.online

Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Rückfragen:
Jill Wagner
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel 0221 809-3119
Mail jill.wagner@lvr.de

Bilder zum Download

  1. Karin Fankhaenel, ehemalige Leiterin des LVR-Integrationsamts und Teil des „Schubladen“-Projektteams und LVR-Direktorin Ulrike Lubek übergeben die Bilder an Jörg Schürmanns, kaufmännischer Direktor und Vorstandsvorsitzender der LVR-Klinik Köln. Foto: Nola Bunke / LVR.

    Download Bild (JPG, 1,89 MB)
  2. Martina Zsack-Möllmann, Vorsitzende des Sozialausschusses, Meike Hahnraths und Ulrike Lubek (v.l.n.r.) eröffneten im September die Ausstellung im LVR-Landeshaus. Foto: Nola Bunke / LVR.

    Download Bild (JPG, 1,04 MB)
  3. "Schubladen" im LVR-Landeshaus. Foto: Nola Bunke / LVR.

    Download Bild (JPG, 1,5 MB)
  4. Das Ausstellungsprojekt tourt nun durch ganz NRW. Foto: Nola Bunke / LVR.

    Download Bild (JPG, 1,72 MB)

Zurück zur Übersicht