Zum Inhalt springen

    Weitere Publikationen

    Inklusive Gemeinwesen planen. Eine Arbeitshilfe.

    Bild Großansicht

    Im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW (MAIS) hat das Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZPE) der Universität Siegen eine Arbeitshilfe entwickelt. Sie schlägt vor, kommunale Umsetzungsprozesse zur UN-Behindertenrechtskonvention in fünf Dimensionen zu strukturieren, darunter die Weiterentwicklung der Partizipation und der Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen, die Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung hinsichtlich der Entwicklung einer Inklusionsorientierung und die Verbesserung der Zugänglichkeit und Barrierefreiheit.

    Moderne Sozialplanung. Ein Handbuch für Kommunen.

    Bild Großansicht

    Im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW (MAIS) hat die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) dieses praxisorientierte Handbuch erarbeitet. Zielsetzung dieses Handbuches ist es, den Prozess der Sozialplanung mit seinen unterschiedlichen Facetten verständlich und transparent aufzuzeigen, Schnittstellen und Zusammenhänge zu anderen politischen Handlungsfeldern zu verdeutlichen sowie anhand von Praxisbeispielen Handlungsempfehlungen zu geben.

    Aktionsplan der Landesregierung. Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. “Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv”.

    Titelseite des Aktionsplans NRW Inklusiv
    Bild Großansicht

    Im Aktionsplan der Landesregierung „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“ zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention sind Empfehlungen für kommunalplanerische Aktivitäten in Bezug auf Partizipation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen vorgesehen.