Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Das persönliche Budget

Menschen mit Behinderung haben die Wahl: Anstelle einer Sachleistung können sie die notwendige Unterstützung auch als Geldleistung bekommen.

Mehr Selbstbestimmung durch Geldleistung

Dann wird das Geld direkt an den Menschen mit Behinderung ausgezahlt, anstatt wie bisher an den ambulanten Unterstützungsdienst oder das Wohnheim. Für viele Menschen mit Behinderung bedeutet es mehr Selbstbestimmung und Freiheit, wenn sie sich dann die Unterstützungsleistungen selbst „einkaufen“ können.

So wie Anke und Lothar Kitzmann: Sie bekommen ein Persönliches Budget vom LVR.

Eine Frau steht vor einem Mann im Rollstuhl und zeigt ihm eine CD-Hülle. Er selbt hält in der Hand eine weitere CD-Hülle, die geöffnet ist
Bild Großansicht
Die Kitzmanns bekommen das Geld vpm LVR und kaufen sich ihre Unterstützungsleistung selbst. Foto: Matthias Jung

Statt einer bestimmten Anzahl von Unterstützungsstunden durch Fachleute erhalten die beiden das entsprechende Geld. Sie suchen sich ihre Assistenten und Unterstützer selbst aus und bezahlen sie von ihrem Geld. Anke und Lothar Kitzmann finden es gut, dass sie die Arbeitgeber sind für ihre Assistenten.

Die Betreuer selbst zu bezahlen ist eine gute Sache.

Lothar Kitzmann

Der Weg zum Persönlichen Budget

Der Weg zum Persönlichen Budget ist der gleiche, wie bei der Beantragung von Sachleistungen. Zuerst wird ein Individueller Hilfeplan erstellt; hieraus ermittelt der LVR den genauen Bedarf an Unterstützung. Dieser wird dann in Geldbeträge umgerechnet. Diese Summe wird dann vom LVR bewilligt und an den Menschen mit Behinderung ausgezahlt.

Das "Persönliche Budget" - ein Schritt zu mehr Selbstbestimmung

Assistenzleistung im Arbeitsleben

Auch bei der Unterstützung von Menschen mit Behinderung im Beruf gibt es die Möglichkeit, Geldleistungen in Form eines persönlichen Budgets zu erhalten. Das ist die sogenannte Arbeitsassistenz. Wenn Menschen mit Behinderung Assistenzleistung benötigen, um ihren Beruf ausüben zu können, können sie dafür Geld für eine Arbeitsassistenz beantragen.

Arbeitsassistenz: Begleitende Hilfe im Arbeitsleben

Nach oben