Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Orte der Erinnerung: Ano Viannos

Jugendliche stehen vor der Gedenkstätte in den Bergen
Bild Großansicht
Gruppe des Friedenscamp an der Gedenkstätte

Am 14. September 1943 wurden auf Befehl der deutschen Wehrmacht 358 Männer, Frauen und Kinder aus Viannos ermordet. Mehrere Dörfer auf der griechischen Insel Kreta wurden niedergebrannt. An diese Ereignisse erinnert eine jährlich stattfindende Gedenkfeier in Ano Viannos.

Ano Viannos gehört seit 2010 als Partnerort zu dem Jugendaustauschprogramm „Jugend gestaltet Zukunft – Internationale Jugendarbeit an Orten der Erinnerung“. Das Theodor-Brauer-Haus aus Kleve und die Akademie Klausenhof aus Dingden sind die deutschen Jugendhilfepartner und haben im September 2010 ein erstes Friedenscamp in Ano Viannos durchgeführt. Gemeinsam mit der Schülerschaft ansässiger Schulen in Ano Viannos wurden bei den bisherigen Begegnungen u.a. Wanderwege freigeschnitten, Spielplatzgeräte renoviert, Instandsetzungsarbeiten an den Türen des historischen Ratssaals in Ano Viannos durchgeführt und die bei einer Brandkatastrophe verbrannten verkohlten und verbrannten Bewässerungsschläuche aus Olivenhainen geborgen.

Mehr Informationen zum Friedenscamp in Ano Viannos

Weitere Impressionen aus Ano Viannos