Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Sant Anna di Stazzema

Am 12. August 1944 wurde das Bergdorf Sant’ Anna di Stazzema (Italien) von mehreren SS-Truppen überfallen und ca. 560 Menschen grausam ermordet. Unter den Ermordeten befanden sich ausschließlich Frauen, Kinder und alte Menschen. Ganze Familien wurden an diesem Tag ausgelöscht.

Ab 2008 werden Jugendbegegnungen in Italien durchgeführt, wobei an den ersten Fahrten nach Sant´Anna di Stazzema Jugendliche aus Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe in Moers, Essen, Wuppertal und Kleve teilnahmen. Der SCI Moers ist nun alleiniger Partner des LVR-Landesjugendamtes für diesen Ort.

Neben der Begegnung mit jungen Italienern sowie Zeitzeugen umfassten die gemeinsamen Arbeiten während der Begegnungsmaßnahmen u.a. das Erneuern des 300 Meter langen Geländers, das den Weg zum Mahnmal sichert, welches an das Verbrechen erinnert. Weiterhin standen diverse Landschaftsarbeiten, das Herstellen einer Gedenktafel aus Marmor sowie Aussichtsbänken in der Umgebung des Mahnmals und Sant´Anna di Stazzemas auf der Agenda.

weiterführende Informationen finden Sie hier:

Weitere Impressionen aus Sant Anna di Stazzema