Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Die offene Ganztagsschule im Primarbereich – gemeinsame Aufgabe von Jugendhilfe und Schule

Für die offene Ganztagsschule im Primarbereich (OGS) ist die enge Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule konstitutiv. Nur in gemeinsamer Verantwortung kann ein Haus des Lebens und Lernens entstehen, das die Mädchen und Jungen in ihrer Entwicklung ganzheitlich fördert und in ihren Bedrüfnissen und Interessen ernst nimmt.

Kinder liegen mit den Köpfen nebeneinander auf dem Boden
Bild Großansicht
Die Kinder stehen im Mittelpunkt

Die offene Ganztagsschule im Primarbereich (OGS) wurde 2003 als familien- und bildungspolitisches Programm der Landesregierung eingeführt. Konzeptionelle Leitlinie ist die Entwicklung und Gestaltung des „Ganztags“ in gemeinsamer Verantwortung von Jugendhilfe, Schule und anderen Bildungspartnern. Das Ziel ist es, Unterricht sowie ihn ergänzende und erweiternde allgemein bildende Angebote von außerschulischen Partnern zu einem Gesamtkonzept von Bildung, Erziehung und Betreuung zusammenzuführen und Schule als verlässlichen Lern- und Lebensraum für Mädchen und Jungen weiterzuentwickeln.
Partizipation, Freiwilligkeit, Selbstwirksamkeit sind dabei Prinzipien der Jugendhilfe und kritisches Korrektiv einer allzu oft defizitorientierten Sichtweise auf Kinder, die sie als Akteure ihrer je eigenen Bildungsprozesse aus dem Blick verliert.

Die Fachberatung des LVR-Landesjugendamts…

…berät und unterstützt insbesondere (Kreis-Jugend-, Schulverwaltungs- und Schulämter, kommunale Qualitätszirkel sowie die freien Träger der Jugendhilfe in Fragen der Planung, Konzipierung und Umsetzung des offenen Ganztags.
Sie bietet verschiedene Fortbildungen an, darunter die Tagungsreihe G wie Ganztag und – zusammen mit dem LVR-Berufskolleg. Fachschulen des Sozialwesens – einen Zertifikatskurs für Ergänzungskräfte in der offenen Ganztagsschule.

Nach oben

Viele Schulkinder sitzen auf dem Boden und malen
Bild Großansicht
Kindgerechte Bildung

Die offene Ganztagsschule – ein inklusiver Bildungsort

Als allgemeinbildendes, im Sinne der UN-Konvention Spiel-, Erholungs-, Freizeit- und Sportaktivitäten mit schulischer Bildung verbindendes Angebot (Art. 30, Abs. 5.d) ist insbesondere die offene Ganztagsschule im Primarbereich mit ihrem multiprofessionellen Team geeignet, „lebenspraktische Fertigkeiten und soziale Kompetenzen“ zu vermitteln, um allen Kindern, die diese Schule besuchen, die „volle und gleichberechtigte Teilhabe an Bildung und als Mitglieder der Gemeinschaft“ zu erleichtern (Art. 24, Abs. 3).

Inklusion als Querschnittsthema

Die mit der Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung zur Pflichtaufgabe erhobene Anforderung, ein inklusives Bildungssystem zu gestalten, ist in diesem Sinne ein besonderes Anliegen der Fachberatung und Querschnittsaufgabe ihrer Fortbildung, Beratung, Prozessbegleitung und Vernetzung umfassenden Tätigkeit.

Insbesondere wendet sie sich an die Jugendämter als strategische Zentren zur Umsetzung von Maßnahmen für alle Kinder und Jugendlichen in den Kommunen und bietet darum seit Dezember 2014 für die Leiterinnen und Leiter der Jugendämter einen Fachdialog zur Entwicklung der offenen Ganztagsschule zu einem inklusiven Bildungsort an.

mehr zum Thema "Inklusion im Offenen Ganztag"

Nach oben

Links

Die Grundlagen für die offene Ganztagsschule im Primarbereich hat das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW mit dem Erlass „Ganztagsschulen und schulische Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ vorgegeben (Ausführungserlass zu § 9 SchulG; BASS 12-63). Sie finden ihn unter der Rubrik Ganztag.

Das LVR-Landesjugendamt arbeitet eng mit dem LVR-Berufskolleg. Fachschulen des Sozialwesens zusammen und bietet mit ihm zusammen einen „Zertifikatskurs für Ergänzungskräfte in der offenen Ganztagsschule an“.
Es unterstützt den Aufbaubildungsgang Offener Ganztag des LVR-Berufskollegs und führt mit ihm zusammen die Abschlussveranstaltung dazu durch. Im Rahmen eines Markts der Möglichkeiten präsentieren hier die Absolventinnen und Absolventen des Kurses ihre jeweiligen Arbeiten und Projekte.
Weitere Informationen finden Sie unter dem oben angegebenen Link in der Rubrik Bildungsangebote.

Die Internetseite der Serviceagentur “Ganztägig lernen NRW”/Institut für soziale Arbeit e.V., Münster, zum Ganztag in NRW.

Die Internetseite des bundesweiten Schulentwicklungsprogramms „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“

Die Internetseite des bundesweiten Verbundprojektes „Lernen für den GanzTag”

Die Internetseite der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit in Remscheid

Die Internetseite der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW

Nach oben

„Was brauchen unsere Kinder?“ „Beste Bildung“ – auch in der offenen Ganztagsschule im Primarbereich (OGS) in Nordrhein-Westfalen!? Realistische Utopien.

Weitere Vorträge zum Thema

Das Bildungssystem in Bewegung. Vernetzung von Schule und Jugendhilfe in der inklusiven offenen Ganztagsschule.

Es wird Zeit, dass sich was dreht!

Die beiden regionalen Qualitätszirkel für die offene Ganztagsschule im Primarbereich in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln haben unter dem Titel „Es wird Zeit, dass sich was dreht!“ ein „Plädoyer für die konsequente Weiterentwicklung der offenen Ganztagsschule“ entwickelt.

Das Plädoyer versteht sich als „Einladung zur kritischen Reflexion des Erreichten“ und „Aufruf, die notwendige Entwicklung der offenen Ganztagsschule konsequent und nachhaltig fortzuführen“.

Das LVR-Landesjugendamt folgt hier der Bitte, dieses Plädoyer einer interessierten Fachöffentlichkeit zur Kenntnis zu geben, und nimmt seinerseits die Einladung zum Dialog gerne an.

Nach oben

Kontakt:

Portrait von Dr. Karin Kleinen

Dr. Karin Kleinen

Telefon

workTelefon:
0221 809-6940
faxTelefax:
0221 8284-1207

E-Mail

Servicebereich zum Thema

  • Rundschreiben

    1. PDF-Dokument

      Nr. 43/1/2011 vom 20.01.2011: (PDF, 3,39 MB)

    2. Ganztagsschulen und außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Nordrhein-Westfalen: Informationen zur Änderung und Zusammenfassung der Erlasse zum Ganztag sowie über aktuelle Materialien

    1. PDF-Dokument

      Nr. 43/6/2007 vom 02.05.2007: (PDF, 188 kB)

    2. Der Runderlass zur Überwachung der Schulpflicht vom 04.02.2007 sieht unter anderem die stärkere Einbindung der Jugendämter vor.

      Der Erlass vom 08.01.2007 regelt Aufgaben, Laufbahn, Einstellungsvoraussetzungen und Eingruppierung von Schulpsychologinnen und Schulpsychologen.

  • Dokumentationen

    Offene Ganztagsschule

    • Fachdialog für Jugendamtsleiterinnen und -leiter im Rheinland vom 16. Dezember 2014

      Recht pragmatisch – die (offene) Ganztagsschule auf dem Weg zu einem inklusiven BildungsortMehr Informationen
    • 2. Fachdialog für Jugendamtsleiterinnen und -leiter im Rheinland vom 20. August 2015

      Gut gepoolt! Hand in Hand, das Kind im Blick. Die (offene) Ganztagsschule auf dem Weg zu einem inklusiven BildungsortMehr Informationen
    • Fachtagung "V wie Vielfalt V" vom 25.11.2014

      Erzieherische Förderung in der offenen GanztagsschuleMehr Informationen
    • Fachtagung vom 19.11.2013 – V wie Vielfalt

      oder (Wie) wird die offene Ganztagsschule inklusiv? Eine Kooperationsveranstaltung des LVR-Landesjugendamts Rheinland und der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ NRW in der Tagungsreihe „G wie Ganztag“Mehr Informationen
    • Fachtagung vom 12.06.2013 - S wie Sichere Orte für Mädchen und Jungen

      Die offene Ganztagsschule ein Haus der Achtung der persönlichen Grenzen von Mädchen und Jungen. Eine Kooperationsveranstaltung des LVR-Landesjugendamts Rheinland mit Zartbitter e.V., Köln in der Tagungsreihe „G wie Ganztag“ Mehr Informationen
    • Fachtagung vom 12.03.2013 - „K wie Kreative Lese- und Sprachbildung“ in der offenen Ganztagsschule

      Eine Kooperationsveranstaltung des LVR-Landesjugendamts Rheinland in der Tagungsreihe „G wie Ganztag“ und der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRWMehr Informationen
    • Fachtagung "V wie Vielfalt III" vom 05.12.2012

      Die offene Ganztagsschule auf dem Weg zu einem inklusiven BildungsortMehr Informationen
    • Fachtagung "T wie Teamentwicklung. Teamentwicklung – Gemeinsam Verantwortung in der und für die offene Ganztagsschule im Primarbereich“

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung vom 07.12.2010: "V wie Vielfalt. Die offene Ganztagsschule auf dem Weg zu einem inklusiven Bildungsort"

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung "L wie Lern- und Förderkultur in der offenen Ganztagsschule" vom 09.03.2010

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung vom 22.09.2009 - "B wie Bildung. Mit Kopf, Herz und Hand in der offenen Ganztagsschule"

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung "S wie Stärken stärken. - Die OGS sinnvoll flankieren" vom 09.06.2009

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung "K wie Kinder im Blick" vom 18.11.2008

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung vom 02.09.2008 - "H wie Hausaufgaben"

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung vom 05.06.2008 - "V und G wie Versicherungsschutz und Gesundheitsförderung"

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung vom 15.04.2008 - "G wie Ganztag" / "K wie Kommunale Steuerung oder Die Offene Ganztagsschule als Baustein kommunaler Bildungslandschaften"

      Mehr Informationen
    • Veranstaltung vom 20.11.2007 - "G wie Ganztag" / "H wie Hilfen zur Erziehung in der OGS"

      Mehr Informationen