Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Qualifikation des eingesetzten Personals in der Kindertagesbetreuung

Häufig gestellte Fragen

Aufgabe des LVR-Landesjugendamtes Rheinland ist es, die personellen Voraussetzungen für Tageseinrichtungen für Kinder nach den §§ 45 ff SGB VIII zu prüfen. Nach § 45 Abs. 3 Nr. 2 sind im Hinblick auf die Eignung des Personals aufgabenspezifische Ausbildungsnachweise in den Blick zu nehmen.

Das LVR-Landesjugendamt Rheinland erteilt keine Ausnahmegenehmigungen für den Einsatz von Ergänzungskräften und nimmt keine generelle Einordnung von Studiengängen vor. Eine Anerkennung als Fachkraft aufgrund eines Studienganges oder einer Ausbildung erfolgt nicht durch das LVR-Landesjugendamt Rheinland, sondern durch die zuständige Bezirksregierung.

Eine Beratung von interessierten Einzelpersonen kann grundsätzlich nicht im LVR-Landesjugendamt Rheinland erfolgen.

In Nordrhein-Westfalen gibt es hinsichtlich der in Kindertageseinrichtungen erforderlichen Ausbildungen die Personalvereinbarung. In ihr haben sich die Vertreter der kommunalen Spitzenverbände, der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, der Kirchen und des Ministeriums (MFKJKS, jetzt: MKFFI) über die erforderliche Qualifikation und den Personalschlüssel in Kindertageseinrichtungen auf der Grundlage des § 26 Abs. 2 Nr. 3 KiBiz geeinigt. Die Vereinbarung legt insbesondere fest, welche Ausbildungen als sozialpädagogische Fachkraft, weitere Fachkraft, Ergänzungskraft und welche als Berufspraktikanten gewertet werden und wie diese in Tageseinrichtungen eingesetzt werden können. Die beteiligten Vertragspartner bündeln einen gewichtigen Teil der Sachkompetenz im Bereich der Kindertagesbetreuung. Aus diesem Grund fußt die Vereinbarung, auf den in Wissenschaft und Praxis gewonnenen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Elementarpädagogik. Ihre Vorgaben sind ein gewichtiger Prüfungsmaßstab für das LVR-Landesjugendamt Rheinland, welches sich diesbezüglich mit dem Ministerium als oberste Landesjugendbehörde abstimmt.

Die Qualifikation des Personals wird seitens des LVR-Landesjugendamtes Rheinland stets geprüft. Zu vielen Fragestellungen hinsichtlich der Personalvereinbarung liegt jedoch eine grundsätzliche fachliche Einschätzung des LVR-Landesjugendamtes vor, die im Folgenden dargestellt wird. Die Ausführungen sollen der leichteren Orientierung hinsichtlich personeller Mindeststandards dienen. Bei Unklarheiten und Zweifelsfragen kann stets die Fachberatung des LVR-Landesjugendamtes Rheinland in Anspruch genommen werden.

Zur Fachberatung Personalfragen