Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Inklusion: Gemeinsame Bildung von Anfang an!

Die Fachberatung im LVR-Landesjugendamt Rheinland unterstützt die öffentlichen und freien Träger bei Fragestellungen zur Betreuung von Kindern mit Behinderungen in Kindertageseinrichtungen durch Beratung und Fortbildung.

Durch das in Kraft treten der UN-Behindertenrechtskonvention sind alle Träger von Institutionen und Träger von Tageseinrichtungen für Kinder aufgefordert, die Rahmenbedingungen für eine gemeinsame Erziehung von allen Kindern in den jeweiligen Einrichtungen sicherzustellen. Durch das Kinderbildungsgesetz NRW (KiBiz) und die freiwillige LVR–Kindpauschale (FinK) wurde eine Grundlage für den finanziellen Rahmen geschaffen. Beratungen zur konzeptionellen Veränderung können unter anderem bei der Fachberatung des LVR- Landesjugendamt angefragt werden. Die LVR-Fachberatung unterstützt die Träger durch Beratung und Fortbildung auf diesem Weg.

Beratung

Die LVR-Fachberatung für Inklusion berät die Jugendämter und freien Träger bei pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Fragen und Themen wie:

Konzeptionelle Fragestellungen

Die Fachberatung beantwortet Fragestellungen rund um die konzeptionelle, pädagogische und finanzielle Weiterentwicklung der Tageseinrichtungen für Kinder hin zu einer Einrichtung in der alle Kinder gebildet und gefördert werden können.

Kooperation mit Akteuren aus dem Sozialraum

Beratung und Vernetzung hinsichtlich Kooperationen mit Akteuren aus dem Sozialraum der jeweiligen Einrichtungen wie z.B. Frühförderstellen.

Fortbildung

Die LVR-Fachberatung bietet regelmäßig Fortbildungen zur Qualifizierung von Leitungskräften und Mitarbeitern aus Tageseinrichtungen für Kinder sowie Fachkräfte aus öffentlichen und privaten Trägern an.

Zertifikatskurs „Inklusion im Elementarbereich“

Mit der Schaffung und Umsetzung eines inklusiven Bildungssystems (UN-behindertenrechtskonvention) sehen sich Pädagogen der frühen Kindheit vor neue Aufgaben gestellt. In dem Zertifikatskurs setzen sich die Teilnehmer mit den Herausforderungen dieser neuen Aufgabe auseinander und entwickeln ein individuelles Konzept, dass den inklusiven Gedanken aufgreift und weiter entwickelt.

Rundschreiben, Arbeitshilfen, Dokumentationen rund um das Thema finden Sie im Servicebereich unten auf dieser Seite.

Ansprechpersonen

Portrait von Elke Pfeiffer

Elke Pfeiffer

Telefon

workTelefon:
0221 809-4057
faxTelefax:
0221 8284-1376

E-Mail

Kein Portraitbild vorhanden

Edmund Adam

Telefon

workTelefon:
0221 809-4042
faxTelefax:
0221 8284-0931

E-Mail

Servicebereich zum Thema