Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Tageseinrichtungen für Kinder

In Kindertageseinrichtungen werden Kinder ab 0 Jahren bis zur Einschulung ganztags oder für einen Teil des Tages betreut. Das Landesjugendamt begleitet die Arbeit der Kindertageseinrichtungen. Es ist zuständig für die Erteilung der Betriebserlaubnis, führt Maßnahmen zur Qualitätssicherung durch und leistet Beratung und Fortbildung.

In die Zuständigkeit des Landesjugendamtes fällt insbesondere die Erteilung der Erlaubnis zum Betrieb einer Tageseinrichtung für Kinder. Zu seinen weiteren Aufgaben zählt die Beratung der Jugendämter, der Träger von Tageseinrichtungen und der Mitarbeiter in den Einrichtungen. Zur Qualiätssicherung der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen bietet das Landesjugendamt ein umfangreiches Fortbildungsangebot.

Erlaubnis zum Betrieb einer Tageseinrichtung

Der Träger einer Einrichtung, in der Kinder ganztägig oder für einen Teil des Tages betreut werden, bedarf für den Betrieb der Einrichtung der Erlaubnis des Landesjugendamtes. Rechtsgrundlage dafür ist § 45 ff des SGB VIII zum Schutz von Kindern. Das Landesjugendamt erfüllt seine Aufgaben nach den gesetzlichen Vorgaben des SGB VIII, des Kinderbildungsgesetzes NRW (KiBiz) sowie nach den vom Landesjugendhilfeausschuss des LVR festgelegten Rahmenbedingungen zur Führung einer Kindertageseinrichtung.

In der Erlaubnis zum Betrieb einer Tageseinrichtung werden die Mindestanforderungen für die altersgerechte Kinderbetreuung verbindlich festgelegt. Dadurch wird die Qualität der Einrichtung gesichert. Qualitätsschlüssel sind die Größe und Zusammensetzung der betreuten Altersgruppen und die Anzahl der Erzieherinnen und Erzieher pro Gruppe. Die Tageseinrichtung muss dafür Sorge tragen, dass sich ein förderliches Gruppenerleben entwickeln kann und alle Kinder ihrem Entwicklungsstand entsprechende Bildungsanregungen erfahren.

Es ist wichtig, dass den Kindern jeder Altersgruppe genügend gleichaltrige Spielpartner zur Verfügung stehen. Neben den Gruppenstrukturen und der personellen Besetzung sind folgende Rahmenbedingungen für die Betriebserlaubnis relevant: die räumlichen Voraussetzungen, die materielle Ausstattung und die konzeptionelle Ausrichtung der Tageseinrichtung.

Qualitätssicherung

Im Rahmen der Qualitätssicherung bietet das LVR-Landesjugendamtes Rheinland ein umfangreiches Fortbildungsangebot. Es richtet sich an die Träger und Fachberater von Kindertageseinrichtungen, die pädagogischen Fachkräfte in den Tageseinrichtungen sowie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendämter. Das Fortbildungsangebot umfasst unterschiedliche Themenschwerpunkte und vermittelt die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis.

Servicebereich zum Thema