Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Service für Mitglieder von Jugendhilfeausschüssen

Auf diesen Seiten informiert das LVR-Landesjugendamt über Fortbildungen und Inhouse-Veranstaltungen für Mitglieder kommunaler Jugendhilfeausschüsse im Rheinland. Außerdem werden hier nützliche Informationen und Arbeitshilfen zur Arbeit in Jugendhilfeausschüssen veröffentlicht.

Inhouse-Veranstaltungen

Inhouse-Veranstaltungen finden unter anderem zu zahlreichen Themen der Jugendhilfe statt. Hierfür besteht die Möglichkeit, Referenten für einen Vortrag oder für einen Fortbildungstag in den örtlichen Jugendhifleausschuss einzuladen. Sprechen Sie uns an. Bei Interesse gestalten wir mit Ihnen gemeinsam eine Inhouse-Veranstaltung, die auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt ist.

Nach oben

Veranstaltungshinweis

Jahrestagung für Mitglieder von Jugendhilfeausschüssen im Rheinland

23.11.2017 - 24.11.2017, Siegburg, Katholisch-Soziales-Institut (KSI)

Die Jugendhilfe sieht sich kontinuierlich vor neue oder sich wandelnde Herausforderungen gestellt. Wer diesen Herausforderungen gewachsen sein will, der muss die Neuerungen thematisieren und sich mit ihnen auseinandersetzen.

Die Jahrestagung für die Mitglieder von Jugendhilfeausschüssen im Rheinland informiert über aktuelle Entwicklungen in der Jugendhilfe. Darüber hinaus werden unter anderem sich daraus ergebene Problemstellungen diskutiert, gemeinsam Perspektiven entwickelt und aufgezeigt.

Die Tagung versteht sich nicht nur als Forum für den fachlichen Diskurs. Sie dient auch als Rahmen für den kollegialen Austausch, bei dem Netzwerke gemeinsamer Ideen und Initiativen gepflegt werden können.

Anmeldung zur Jahrestagung für Mitglieder von Jugendhilfeausschüssen im Rheinland

Nach oben

Fortbildungen

Das LVR-Landesjugendamt bietet für Mitglieder kommunaler Jugendhilfeausschüsse im Rheinland Fortbildungen an.

Das gesamte Fortbildungsverzeichnis des LVR-Landesjugendamtes finden Sie im Online-Fortbildungskatalog.

zum Online-Fortbildungskatalog

Nach oben

Literatur und Materialien

Titelseite "Entscheidungskompetenz im Jugendhilfeausschuss"
Bild Großansicht
Titelseite "Entscheidungskompetenz im Jugendhilfeausschuss"

Entscheidungskompetenz im Jugendhilfeausschuss

Die Broschüre will den Mitgliedern im Jugendhilfeausschuss eine Hilfestellung für ihre praktische Arbeit geben. Die historische Entwicklung, die rechtlichen Grundlagen und Besonderheiten der Arbeit im Jugendhilfeausschuss werden aufgezeigt. Die Leserinnen und Leser werden über Funktion und Stellung des Ausschusses sowie die Rechte und Pflichten, die sich aus der Mitgliedschaft ergeben, sowie das breite Spektrum der Ausschussarbeit informiert. Im Anhang finden sich wieder Auszüge aus den aktuellen Gesetzestexten, eine Mustersatzung sowie Literaturhinweise. (4. Auflage, Stand Juli 2014)

Der Jugendhilfeausschuss

Eine Untersuchung über seine fachliche und jugendpolitische Bedeutung am Beispiel NRW JUVENTA Verlag 2004, ISBN 3-7799-1761-0

Der Jugendhilfeausschuss (JHA) steht immer wieder im Zentrum kontroverser Debatten in der Jugendhilfe. Die einen kritisieren ihn als Lobby-Instrument großer etabIierter Träger, als Gremium mit geringer innovativer Wirkung auf die Jugendhilfe, als Hindernis für eine effektive Verwaltungsmodernisierung in der Jugendhilfe. Die Verteidiger der Struktur des JHA sehen in ihm ein wichtiges Gremium für eine demokratische, auf Beteiligung der Träger ausgerichtete kommunale Jugendhilfepolitik und sie befürworten die besondere Struktur des JHA, weil hier bei der Gestaltung der kommunalen Jugendhilfe gleichermaßen politische wie fachliche Inhalte wirkungsvoll verknüpft werden können:
Trotz dieser Kontroversen war der Forschungsstand zum JHA jedoch bisher nur gering entwickelt. Die vorliegende, im Kontext des Institut für soziale Arbeit, Münster, entstandene Untersuchung der JHA in Nordrhein-Westfalen liefert wichtiges Material für eine Versachlichung der Debatten. Die Ergebnisse werden in die sozialwissenschaftlichen und rechtlichen Zusammenhänge eingeordnet. Dabei entsteht eine umfassende Darstellung zur fachlichen und jugendhilfepolitischen Bedeutung, zur politischen Funktion, zur rechtlichen Konstitution und zur Leistungsfähigkeit des JHA. Die Ergebnisse zeigen auch, dass es sowohl unter fachpolitischen Gesichtspunkten als auch unter dem Aspekt der politischen Beteiligung im Kommunalbereich ein lohnenswertes Ziel ist, die Struktur des JHA zu nutzen und den JHA zu einem Gremium lebendiger Jugendhilfepolitik weiterzuentwickeln.

Nach oben

Ansprechpartner

Portrait von Andreas Hopmann

Andreas Hopmann

Telefon

workTelefon:
0221 809-4020
faxTelefax:
0221 8284-1390

E-Mail

Servicebereich zum Thema