Zum Inhalt springen

Sozialpsychiatrische Kompetenzzentren Migration (SPKoM)

Der LVR fördert sechs Sozialpsychiatrische Kompetenzzentren für Migration (SPKoM). Aufgabe dieser Kompetenzzentren ist es, psychisch kranken Menschen mit Migrationshintergund den Zugang zu gemeindepsychiatrischen Hilfen zu erleichtern.

Detaillierte Informationen zu Zielen, Aufgaben, Adressen und weiterführende Publikationen finden Sie hier:

Weiterentwicklung migrantenspezifischer Hilfen

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) fördert schon seit einigen Jahren Maßnahmen zur Weiterentwicklung migrantenspezifischer Hilfeangebote in den LVR-Kliniken und in der gemeindepsychiatrischen Versorgung.

Das Kölner Gesundheitszentrum für Migrantinnen und Migranten wird seit 1998 gefördert, das Kompetenzzentrum Migration des Sozialpsychiatrischen Zentrums Duisburg-Nord in Trägerschaft der Psychiatrischen Hilfsgemeinschaft Duisburg gGmbH seit 1999 und das Kompetenzzentrum Migration des Trägerverbundes der Sozialpsychiatrischen Zentren im Bergischen Land in Trägerschaft des Psychosozialen Trägervereins Solingen e. V. seit 2006.

Im Jahr 2008 folgte das Kompetenzzentrum Migration für das südliche Rheinland in Bonn (AWO Bonn/Rhein-Sieg e. V) und 2009 das fünfte Kompetenzzentrum Migration für das westliche Rheinland des Trägerverbundes der SPZ der StädteRegion Aachen, dem Kreis Düren und dem Rhein-Erft-Kreis (Aachener Verein e. V.).

Diese Kompetenzzentren nennen sich seit 2007 Sozialpsychiatrische Kompetenzzentren Migration (SPKoM).

Seit dem 1.7.2016 fördert der LVR ein sechstes SPKoM für die Versorgungsregion der Städte Mülheim a. d. Ruhr, Stadt Essen und Stadt Oberhausen (MEO-Region) des Trägerbundes Sozialpsychiatrisches Netzwerk Integration und Inklusion (SoNII e. V.).

Mit Hilfe der SPKoM soll kein neues und spezifisches Versorgungssystem für psychisch kranke Menschen mit Migrationshintergrund aufgebaut werden. Ziel der SPKoM ist es vielmehr, den Zugang zu den bestehenden gemeindepsychiatrischen Einrichtungen für Migrantinnen und Migranten zu verbessern. Die SPKoM entwickeln modellhaft zielgruppenspezifische Angebote und kultursensible Ansätze. Sie beraten Einrichtungen, Verbände und Organisationen bei interkulturellen Fragen.

Nach oben

Aufgaben der SPKoM

  • Entwicklung von Leitlinien und Qualitätsstandards
  • Bündelung interkultureller Kompetenzen und Erfahrungen
  • Kooperation und Vernetzung
  • Intervision und Beratung
  • Aktivierung der Selbsthilfe Betroffener und Angehöriger
  • Qualifikation und Fortbildung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Nach oben

Adressen der SPKoM


SPKoM Bergisches Land

Zuständigkeitsbereich: Kreis Mettmann, die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal

Psychosozialer Trägerverein Solingen e.V.
Eichenstraße 105-109

42659 Solingen

Ansprechperson: Martin Vedder

Telefon: 0212 / 248 21-69
Telefax: 0212 / 248 21-10

Internet: www.ptv-solingen.de
Mail: spkom@ptv-solingen.de

______________________________________________________________________________________________________________________

SPKoM Duisburg / Niederrhein

Zuständigkeitsbereich: Stadt Duisburg, Kreis Kleve, Kreis Wesel

Psychiatrische Hilfsgemeinschaft Duisburg gGmbH
Gehrstr. 54

47167 Duisburg

Ansprechpersonen: Tatiana Hülsmann, Nuray Özcan

Telefon: 0203 / 34876-0
Telefon: 0203 / 34876-2110
Telefax: 0203 / 34876-1209

Internet: www.phg-du.de
Mail: spkom-duisburg@phg-du.de

______________________________________________________________________________________________________________________

SPKoM Köln

Zuständigkeitsbereich: Stadt Köln, Stadt Leverkusen, Rheinisch-Bergischer Kreis (Städte Bergisch Gladbach und Overath)

DER PARITÄTISCHE PARISOZIAL KÖLN
Gesundheitszentrum für Migrantinnen und Migranten
Schaafenstr. 7

50676 Köln

Ansprechperson: Sati Arikpinar

Telefon: 0221 / 42 03 98-0
Telefon: 0221 / 42 03 98-55

Internet: www.gfm-koeln.de
Mail: spkom-koeln@paritaet-nrw.org

______________________________________________________________________________________________________________________

SPKoM Südliches Rheinland

Zuständigkeitsbereich: Stadt Bonn, Rhein-Sieg-Kreis, Kreis Euskirchen

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bonn / Rhein-Sieg e. V.
Theaterplatz 3

53177 Bonn

Ansprechpersonen: Ligita Werth

Telefon: 0228 / 850 277-56
Telefax: 0228 / 850 277-55
Mobil: 0173 704 25 99

Internet: www.awo-bonn-rhein-sieg.de
Mail: spkom@awo-bnsu.de

______________________________________________________________________________________________________________________

SPKoM Westliches Rheinland

Zuständigkeitsbereich: StädteRegion Aachen, Kreis Düren, Rhein-Erft-Kreis

Aachener Verein zur Förderung psychisch Kranker und Behinderter e.V
Städteregion Aachen-Stolberg
Kaiserplatz 6

52222 Stolberg

Ansprechpersonen: Puria Chizari

Telefon: 02402 / 709 55 53
Telefax: 02402 / 709 63 95
Mobil: 0172 263 76 06

Internet: www.aachenerverein.de
Mail: p.chizari@aachenerverein.de

________________________________________________________________________

SPKoM MEO-Region

Zuständigkeitsbereich: Stadt Mülheim a. d. Ruhr, Stadt Essen, Stadt Oberhausen

Sozialpsychiatrisches Netzwerk Integration und Inklusion e.V
Frohnhauser Platz 18

45145 Essen

Ansprechpersonen: Marc Sustorf, Shabnam Shariatpanahi

Telefon: 0208 / 8284-540
Mobil: 0176 / 1824 7546
Mobil: 01761 / 7407 778

Internet: www.sonii.de
Mail: spkom@sonii.de

________________________________________________________________________

Nach oben

Weitere Informationen

Arbeitsansatz der SPKoM

Eine Zusammenfassung des Arbeitsansatzes der SPKoM finden Sie im Informationsflyer SPKoM.

Fachforum "Hilfen für psychisch kranke Flüchtlinge"

In Kooperation mit der UNO-Flüchtlingshilfe e.V. und den SPKoM veranstaltete der Landschaftsverband Rheinland am 19. Mai 2009 ein Fachforum, das sich mit der Situation psychisch kranker Flüchtlinge im Rheinland befasst.

Dokumentation "Interkulturalität in der Gemeindepsychiatrie"

Am 29. April 2008 veranstaltete der Landschaftsverband Rheinland gemeinsam mit den SPKoM eine Fachtagung mit dem Titel „Interkulturalität in der Gemeindepsychiatrie".

Dokumentation "Psychiatrische Versorgung von Migrantinnen und Migranten im Rheinland"

Am 6. November 2003 wurde schon einmal eine Fachveranstaltung zum Thema „Psychiatrische Versorgung von Migrantinnen und Migranten im Rheinland" vom Landschaftsverband Rheinland gemeinsam mit dem Gesundheitszentrum für Migrantinnen und Migranten Köln und der Psychiatrischen Hilfsgemeinschaft Duisburg durchgeführt.

Dokumentation "Psychiatrische Versorgung von Migrantinnen und Migranten im Rheinland"

Am 6. November 2003 wurde schon einmal eine Fachveranstaltung zum Thema „Psychiatrische Versorgung von Migrantinnen und Migranten im Rheinland" vom Landschaftsverband Rheinland gemeinsam mit dem Gesundheitszentrum für Migrantinnen und Migranten Köln und der Psychiatrischen Hilfsgemeinschaft Duisburg durchgeführt. Die Tagungsveröffentlichung können Sie hier herunterladen:

Tagungsdokumentation 2003

Nach oben

Ihre Ansprechperson beim LVR

Kein Portraitbild vorhanden

Guido Gierling

Telefon

workTelefon:
+49(221)809-6941
faxTelefax:
+49(221)8284-1843

E-Mail