Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Feierabendspaziergänge

Kommen Sie mit!

Die Abteilung Kulturlandschaftspflege des LVR und der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz laden auch im September und Oktober zu interessanten Spaziergängen am Feierabend ein.

Wir spazieren unter fachkundiger Leitung durch städtische und ländliche Kulturlandschaften, sehen Bekanntes mit neuen Perspektiven und entdecken Unerwartetes gleich vor der Haus- oder Bürotüre.

Ein Spaziergang durch den Rheinpark Köln-DeutzDienstag, 12. September 2017

Treffpunkt: 17.30 Uhr,Tanzbrunnen im Rheinpark, Köln-Deutz; Ende: ca. 19.00 Uhr; Leitung: Roswitha Arnold

Frau Arnold ist in der LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege Expertin für das Thema Gärten & Parks. Wenn Im Rheinpark im Sommer Decke an Decke liegt, ist die Geschichte des Parks aus preußischer Besatzungszeit und Bundesgartenschau 1957 kaum mehr präsent. Beim Spaziergang wird sie wieder lebendig.

Kölns Waterfront - von der Altstadt zum RheinauhafenDienstag, 10. Oktober 2017

Treffpunkt: 17.30 Uhr, unter der Deutzer Brücke, Altstadtseite (mit ÖPNV erreichbar über die KVB-Haltestelle Heumarkt); Ende: ca. 19:00 in der Nähe der KVB-Haltestelle Ubierring; Leitung: Dr. Martina Gelhar

Frau Dr. Gelhar ist Geographin und leitet die LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege. Der Spaziergang führt am Rheinufer entlang zum Rheinauhafen. Thema ist die Entwicklung der linksrheinischen Kölner Waterfront seit dem Mittelalter.

Wuppertal - Siedlung "Heimatplan"Dienstag, 17. Oktober 2017

Treffpunkt: 17.30 Uhr, Hindenburgstraße / Ecke Roeberstraße; Ende ca. 19:00 Uhr; Leitung: Charlotte Steinhauer

Charlotte Steinhauer hat sich an der Universität Bonn mit Siedlungsbau des frühen 20. Jh. beschäftigt. Ihre Bachelorarbeit schreibt sie zur Siedlung „Heimatplan“, die um 1930 entstanden ist. Beim Spaziergang stellt sie aktuelle Ergebnisse vor. Es stellen sich Fragen, nach Geschichte und Nutzung, Baustil und Bedeutung als kulturelles Erbe.

Koblenz - die Südallee (Teil 1)Dienstag, 24. Oktober 2017

Treffpunkt: 17.30 Uhr, Südallee / Friedrich-Ebert-Ring, vor dem Max-von-Laue-Gymnasium; Ende: ca. 19:00; Leitung: Dr. Martin Bredenbeck

Mit der südlichen Vorstadt entstand im 19. und frühen 20. Jh. in Koblenz ein ausgedehntes Wohnviertel, das mustergültig die damalige Stadtplanung und Architektur präsentiert. Der Feierabendspaziergang erkundet die Südallee, eine der Hauptachsen des Viertels. Die einstige Prachtstraße ist in die Jahre gekommen und braucht eine neue Gestaltung.

Internetseite des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz