Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Jakobswege

Als Jakobswege wird das Netz der Wege bezeichnet, die aus ganz Europa zum Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela in Nordspanien führen.

Eine Gruppe von Personen, ein Teil davon in historischer Bekleidung der Jakobspilger, steht auf einer Wiese, im Hintergrund das Panorama von Köln mit dem Dom.
Bild Großansicht
Jakobspilger auf den Rheinwiesen in Köln

Seit Ende des 10. Jahrhunderts gehört das 2.400 Kilometer vom Rheinland entfernte Santiago de Compostela mit Jerusalem und Rom zu den bedeutendsten Pilgerzielen der christlichen Welt.
1999 hat der Kulturausschuss des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) beschlossen, die historischen Pilgerwege nach Santiago zusammen mit der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft in seiner Region wieder erlebbar zu machen.
In Zusammenarbeit mit den benachbarten Bundesländern sowie Belgien und den Niederlanden, wurden vom Landschaftsverband Rheinland bisher über 1000 Kilometer dieses europäischen Wegenetzes zusammen mit Fachleuten recherchiert.
Sie wurden mit Hilfe von Wandervereinen gekennzeichnet und in einer Buchreihe sowie auf einer barrierefreien DVD, die über den Buchhandel zu beziehen sind, publiziert.

Nach 17 Jahre intensiver Forschungsarbeit hat der Landschaftsverband Rheinland dieses Projekt beendet. Er wird auch künftig für die korrekte Markierung der Wege mit Hilfe der markierungsberechtigten Wandervereine Sorge tragen.

Internetseite

Kontakt

Kein Portraitbild vorhanden

Axel-Clemens Welp

Telefon

workTelefon:
0221 809-2551
faxTelefax:
0221 8284-1937

E-Mail