Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

KuLaDig - Kultur.Landschaft.Digital.

KuLaDig (Kultur. Landschaft. Digital.) ist ein Internet-Informationssystem über die Historische Kulturlandschaft. Durch KuLaDig wird das Kulturelle Erbe lebendig und im Internet per Mausklick zugänglich.

Willkommen in Ihrer Heimat. Willkommen in der Kulturlandschaft. Willkommen bei KuLaDig

Die Grafik zeigt das Logo von KuLaDig.
Bild Großansicht
Logo KuLaDig

Jeder Mensch hat meist eine sehr konkrete Vorstellung davon, was seine Heimat ist. Man kennt seine Region, weiß sie zu verorten und oft verbindet man auch ganz bestimmte Gefühle, regionale Besonderheiten, das Aussehen der Landschaft oder ein Bauwerk damit, wenn man darüber nachdenkt, was die eigene Heimat auszeichnet. Oft ist Heimat mit starken Emotionen verbunden.

Mit KuLaDig können Sie Ihre Heimat entdecken und besser kennenlernen.

Als bewusst offen konzipiertes System bietet KuLaDig Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Mitwirkung. Über Hinweise oder auch über aktives Erfassen von Objekten können Sie Ihren Mitmenschen das Besondere Ihrer Heimat - der charakteristischen und unverwechselbaren Kulturlandschaft und Ihrer Region - näher bringen.

Landschaft hat Kultur

Ein altes Wegekreuz. Eine Kirche. Eine Obstwiese. Die Schienen einer Eisenbahn, von Unkraut überwuchert. Stumme Zeugnisse der Vergangenheit. Wir bringen sie zum Sprechen: mit KuLaDig, dem digitalen Informationssystem über die Historischen Kulturlandschaften.

Exakt verortet und mit Querverweisen zu ihrer Geschichte und Herkunft werden diese Zeugnisse lebendig – und im World Wide Web für jeden zugänglich.

Erfahren Sie mehr zu aktuellen Projekten

Kulturlandschaft ist Heimat...

Das Bild zeigt den Kölner Dom und einen Teil der Kölner Altstadt bei Nacht. Der Dom, die Kirche Groß Sankt Martin und die Uferbebauung sind angestrahlt und heben sich vom Nachthimmel ab.
Bild Großansicht
Charakteristische historische Bauwerke in der Kulturlandschaft sind Symbole der Heimat. Foto: Jürgen Gregori, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland

Charakteristische Merkmale bestimmen wesentlich das, was wir unter Heimat verstehen.

In diesem Sinne ist eine noch existente historische Kulturlandschaft als räumliches Erbe und Gedächtnis der Gesellschaft unter anderem förderlich für die Entwicklung und Beibehaltung eines Heimatgefühls und einer regionalen Identität.

Das interaktive Informationsportal KuLaDig ermöglicht es, dieses Erbe und somit auch die eigene Heimat im Internet darzustellen.

... und Heimat hat Konjunktur!

Das Bild zeigt eine Gruppe von Kindern, die sich ein Mühlengebäude anschaut.
Bild Großansicht
Das Rheinland ist reich an alten Mühlen und Hämmern. Foto: Stefan Arendt, LVR-Zentrum für Medien und Bildung

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat der Begriff "Heimat" in der Forschungslandschaft einen festen Platz eingenommen. Soziologen, Geographen, Historiker oder Medienwissenschaftler untersuchen die Interpretation von Heimat, die Wirkung von Heimat, die Schaffung neuer Heimaten.

Der Begriff Heimat weckt positive wie negative Assoziationen, befindet sich im ständigen Wandel, ist hochemotional und individuell. Dementsprechend lässt sich Heimat nur schwer fassen. Doch in der Landschaft kann sie sehr konkret werden, sei es als Bergsilhouette, Flusstal, in Form einer alten Kapelle oder als Schornstein einer Fabrik. Nach wie vor scheint die Verbindung zum Wohn- oder Geburtsort für das Heimatempfinden wichtig zu sein. Der Sicherung des Vertrauten und der künftigen Gestaltung desselben kommt eine hohe Bedeutung zu.

Es gehört zu den Aufgaben der räumlichen Planung, das Kulturelle Erbe in der Landschaft zu bewahren und eine behutsame Gestaltung und Weiterentwicklung der Kulturlandschaft sicher zu stellen. Hieraus ergibt sich auch die Notwendigkeit zu einem Monitoring im Sinne einer laufenden Raumbeobachtung mit dem Ziel, markante Veränderungen der Landschaft zu dokumentieren, um auch gegensteuern zu können.

Die Landschaft und ihre darin befindlichen Objekte können mit individuellen Erinnerungen an die Vergangenheit verknüpft sein und diese so am Leben halten. Das Bleibende und Unterscheidbare in der Landschaft kann so zu den bestimmenden Merkmalen gehören und sie regional einzigartig und unverwechselbar werden lassen.

Regionale Identität gehört heute zu den gesellschaftlichen Werten, die herausgestellt werden, um den allgegenwärtigen Globalisierungstendenzen zu begegnen.

Die KuLaDig-Redaktion hat sich dem Begriff Heimat in Form einer Begriffsanalyse in der derzeitigen Forschungs- und Populärliteratur genähert. Das Ergebnis der Recherche können Sie in einem Artikel zum Thema nachlesen, der im Bereich Informationsmaterial zum Download angeboten wird.

Zu finden in KuLaDig!

Erkennen Sie etwas aus Ihrer Heimat?

Tragen Sie zur Dokumentation Ihrer Heimat bei!

KuLaDig ist kein gänzlich offenes System wie eine Wikipedia. Die aus verschiedenen Fachdienststellen interdisziplinär besetzte KuLaDig-Redaktion sorgt für formale und inhaltliche Qualität der präsentierten Objekte.

Wir laden Sie ein, als lokale Experten Ihrer Heimat am Aufbau von KuLaDig teilzuhaben, in dem Sie bisher nicht abgebildete Objekte für KuLaDig beschreiben oder Hinweise, Korrekturen und Ergänzungen zu in KuLaDig bereits vorhandenen Einträgen geben.

Beteiligen Sie sich im Dialog mit unserer Redaktion mit Textbeiträgen oder Bildern.

So können Sie die Ergebnisse Ihrer Heimatforschung vor Ort und Ihrer Erfassung von Objekten vor Ort unmittelbar in KuLaDig eingeben.

Wenden Sie sich dazu einfach direkt per Mail an die Redaktion.

Als Hilfe bei der Erhebung eines Objektes können Sie auch den unten stehenden Erhebungsbogen benutzen. Er gibt Ihnen einen Überblick über die erforderlichen Informationen zu einem Objekt. Dabei müssen nicht zwingend alle Felder ausgefüllt werden. Den Erhebungsbogen können Sie sowohl ausdrucken, um ihn mit ins Gelände zu nehmen, als auch direkt am PC ausfüllen, um ihn anschließend der Redaktion zu übermitteln.

Dynamischer Wandel ist ein Wesensmerkmal der Kulturlandschaft.

Vereinigung der Landesdenkmalpfleger, 2003