Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Kulturlandschaftsvermittlung an Kinder und Jugendliche

Im Rahmen von INTERREG V A Deutschland-Niederlande beteiligt sich die LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege mit dem Teilprojekt „Digitale Vermittlung von Kulturlandschaft an Kinder und Jugendliche“ am Projektantrag des niederländischen Lead-Partners Naturpark Maas-Schwalm-Nette „Kulturgeschichte Digital Erleben/ Cultuurgeschiedenis Digitaal Beleven“.

INTERREG-Projekt zur Kulturlandschaftsvermittlung

Blumenwiese im Naturpark Maas-Schwalm-Nette
Bild Großansicht
Bunte Blumenwiese im Naturpark Maas-Schwalm-Nette (Foto: Dr. Martin Sorg)

Übergeordnetes Ziel des INTERREG V-A Projekts ist die innovative Vermarktung des Naturparks durch moderne, digitale Kommunikationsmedien, wodurch auch die regionale Wirtschaft und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gestärkt werden soll. Inhaltliches Ziel ist die Vermittlung der grenzüberschreitenden Kulturgeschichte und ihrer in der Landschaft sichtbaren Elemente und Strukturen.

Kulturhistorische Elemente aus unterschiedlichsten Funktionszusammenhängen werden identifiziert, beschrieben und in einer speziellen App für die Öffentlichkeit aufbereitet. Die Objekte werden durch das im Naturparkgebiet gut ausgebaute Wander- und Radwegenetze verknüpft, so dass die grenzüberschreitende Kulturgeschichte nicht nur virtuell, sondern auch vor Ort erfahrbar gemacht wird.

Das Gesamtprojektvolumen beträgt 2,6 Mio.€. die Finanzierung erfolgt durch die Europäische Union, das Ministerium WEIMH (Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk) des Landes Nordrhein-Westfalen und die niederländische Provinz Limburg. Das LVR-Teilprojekt wird zusätzlich finanziert durch GFG-Mittel der Regionalen Kulturförderung des Landschaftsverbandes Rheinland in Höhe von 44.870 €. Ende des Gesamtprojektes ist der 31.10.2018.

LVR-Teilprojekt

Die LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege identifiziert besondere Kulturlandschaftsobjekte (sogenannte POIs, Points of Interest), an denen ökosystemare Zusammenhänge thematisiert werden können. Hierbei kooperiert die LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege mit der Landesgemeinschaft für Naturschutz und Umwelt (LNU) und entwickelt mit ihr gemeinsam wesentliche Vermittlungsinhalte, die speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten sind. Es wird dargestellt, dass bestimmte, historische begründete Kulturlandschaftselemente, wie z.B. Heideflächen, Binnendünen oder Streuwiesen, heute wichtige Lebensräume für stark bedrohte Tier- und Pflanzenarten sind. Die entstandenen Symbiosen und ökosystemaren Zusammenhänge sind oft kaum bekannt, aber von hoher Bedeutung für den Natur- und Kulturlandschaftsschutz. Derzeit (2017) laufen die Recherche- und Kartierungsarbeiten zur Ermittlung passender POI sowie die Erstellung von Texten, Film- und Bildmaterialien.

INTERREG V A - Projektpartner: Beesel • Biologische Station Krickenbecker Seen • Brüggen • Echt-Susteren • euregio rhein-maas-nord • Naturpark Maas-Schwalm-Nette • Heinsberger Tourist Service e.V. • Landschaftsverband Rheinland • Leisure Port • Leudal • Maasgouw • Marketing Gesellschaft Mönchengladbach • Naturpark Schwalm-Nette • Naturschutzstation Wildenrath • Niederkrüchten •Niederrhein Tourismus • Regionalforstamt Niederrhein • Roerdalen • Roermond • Stichting IKL • Venlo • VVV Midden Limburg • Wachtendonk • Wassenberg • Wegberg

Bilder zum Projekt

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Projektveranstaltungen

Im Juni 2017 finden Premieren und weitere Vorstellungen im Projekt Naturtheater Maas-Schwalm-Nette statt.

Weitere Informationen zum Naturtheater finden Sie auf der Naturparkseite sowie im Progamgeft unter folgenden Links:

Ansprechpartner

Sibylle Maringer
Telefon: 0221-8093513
Email: sibylle.maringer@lvr.de

Nicole Schmitz
Telefon: 0221-8093428
Email: nicole.schmitz@lvr.de