Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Naturparke

Die Rheinischen Naturparke sind ein Angebot an die Menschen im Rheinland und an ihre Gäste, die vielfältigen Kulturlandschaften zu erleben. Für jeden Geschmack bieten die sechs Naturparke Hohes Venn - Eifel, Siebengebirge, Bergisches Land, Rheinland, Schwalm-Nette und Hohe Mark - Westmünsterland viele Angebote.

Naturparke sind großflächige Erholungsräume, die überwiegend aus Landschafts- oder Naturschutzgebieten bestehen. Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft zeichnen Naturparke aus. Deshalb eignen sie sich besonders zum Naturerleben und für einen nachhaltigen Tourismus. Gleichzeitig soll ihre Arten- und Biotopvielfalt erhalten bzw. wiederhergestellt werden. Naturparke verbinden somit die Bereiche Erholung, Tourismus und Naturschutz und fördern eine nachhaltige Regionalentwicklung im ländlichen Raum.

Rheinische Naturparke

Die Naturparke im Rheinland haben für jeden Geschmack etwas zu bieten: von individuellen Natur- und Kulturerlebnissen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Boot bis hin zu vielfältigen organisierten Freizeit- und Erholungsangeboten. Kulinarische Spezialitäten und regionale Produkte machen einen Besuch auch für Feinschmecker zum besonderen Erlebnis. Die Vielfältigkeit und Schönheit der unterschiedlichen Kulturlandschaften sind in den sechs Rheinischen Naturparken hautnah erlebbar:

  • Charakteristisch für den Naturpark Bergisches Land ist der ständige Wechsel von bewaldeten Höhen und Wiesentälern. Es ist in Deutschland die Region mit der größten Talsperrendichte.
  • Nördlich des Ruhrgebietes liegt der Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland. Ein gut ausgebautes Radwegenetz führt an zahlreichen herrschaftlichen Wasserschlössern vorbei.
  • Tolle Aussichten lassen sich an den 60 "Eifel-Blicken" entlang der Wanderwege im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn - Eifel genießen. Besonders der Eifelsteig erfreut sich großer Beliebtheit.
  • Der Naturpark Rheinland liegt direkt vor der Haustür der Städte Köln und Bonn. Dort, wo einst die Braunkohle abgebaut wurde, bieten heute mehr als 40 Seen vielseitige Sport- und Freizeitmöglichkeiten.
  • Entlang der deutsch-niederländischen Grenze erstreckt sich der Naturpark Schwalm-Nette. Die flache aber abwechslungsreiche Landschaft lässt sich leicht radelnd oder wandernd entdecken.
  • Wälder, Obstwiesen und Weinberge prägen den Naturpark Siebengebirge. Schon seit Beginn der Rheinromantik zieht die beeindruckende Vulkanlandschaft zahlreiche Besucher an.

Arbeitskreis Rheinische Naturparke

Logo der Rheinischen Naturparke
Bild Großansicht
Logo der Rheinischen Naturparke

Im Jahr 2004 gründete der Landschaftsverband Rheinland (LVR) den Arbeitskreis Rheinische Naturparke, mit dem Ziel, den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den sechs Rheinischen Naturparken zu stärken. Gleichzeitig bietet der Arbeitskreis die Chance, regionsübergreifende Naturpark-Themen gemeinschaftlich zu diskutieren und voranzutreiben. Hierbei spielt aktuell auch das Thema "Inklusion" (Teilhabe für Menschen mit und ohne Handicap) eine wichtige Rolle.

Unterstützung erhalten die Rheinischen Naturparke vom LVR zum Beispiel durch die Erarbeitung von themenspezifischen Publikationen. Des Weiteren organisiert der LVR Tagungen sowie Workshops und fördert eine gemeinsame Werbung der Rheinischen Naturparke.

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Kein Portraitbild vorhanden

Axel-Clemens Welp

Telefon

workTelefon:
0221 809-2551
faxTelefax:
0221 8284-1937

E-Mail