Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Digitales Kulturerbe

Ob Bilder, Einkaufen im Internet oder Reiseziele im Navi - unser Leben wird zunehmend digitaler. Diese Tendenz ist auch im Kulturbereich deutlich zu spüren, da unsere Kunden zunehmend digitale Medien nutzen, um sich Informationen zum Kulturellen Erbe, zur Situation der Landschaft und zu Kulturdestinationen zu erschließen.

Digitales Kulturerbe meint das Verfügbarmachen von Kulturwissen in digitaler Form. Das umfasst die Sicherung, Erschließung und Verfügbarmachung des Kulturellen Erbes des Rheinlands.

Neben der Bewahrung der einzelnen Objekte unseres kulturellen Erbes in Museen, Sammlungen und Archiven erlangt im Informationszeitalter insbesondere die digitale Verfügbarkeit einen immer höheren Stellenwert.

Kulturwissen in digitaler Form:

  • das Bild zeigt das Logo von KuLaDig

    KuLaDig - Kultur. Landschaft. Digital.

    Mit KuLaDig können Sie Ihre Heimat entdecken und besser kennenlernen. KuLaDig präsentiert Informationen über die charakteristische und unverwechselbare Kulturlandschaft des Rheinlandes und angrenzender Regionen. Als bewusst offen konzipiertes System bietet KuLaDig Ihnen die Möglichkeit Hinweise zu geben oder aktiv mitzuarbeiten. Mehr Informationen
  • Schriftzug und Logo des LVR Portall Alltagskulturen

    Das Portal Alltagskulturen im Rheinland

    In den Archiven der drei beteiligten LVR-Kultureinrichtungen LVR-Freilichtmuseum Lindlar, LVR-Freilichtmuseum Kommern und LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte schlummert ein faszinierender Bestand ganz unterschiedlicher Quellen zum Alltagsleben einer Region, den es jetzt online zu entdecken gibt. Mehr Informationen
  • WNK - Wortnetz Kultur

    WNK ist der polyhierarchische Thesaurus des LVR-Kulturdezernates. Seit 2009 entsteht ein breitgefächertes Vokabular mit den thematischen Schwerpunkten Kulturlandschaft, Archäologie, Kulturanthropologie sowie Denkmalpflege und Kunstgeschichte. Momentan stehen rund 15.000 Begriffe zur inhaltlichen Erschließung in unterschiedlichen Fachdatenbanken und Portalen zur Verfügung. Mehr Informationen
  • RheinischeMuseen.de

    RheinischeMuseen.de ist der Online-Museumsführer und –Ausstellungskalender für die rund 400 Museen im Rheinland. Das Portal bietet ständig aktuelle Informationen zu den Museen und Sammlungen sowie deren Angebote und Veranstaltungen. Alle wesentlichen Informationen zur Planung eines Museumsbesuches (Öffnungszeiten, Barrierefreiheit, Anreise etc.) sind hier recherchierbar. Darüber hinaus ist ein individueller „Mail4U“-Service aktivierbar, um über aktuelle Aktionen und Veranstaltungen informiert zu werden. Sie finden Rheinische.Museen.de auch in den sozialen Netzwerken: www.facebook.de/rheinischemuseen.de und www.twitter.com/rhein_museen Mehr Informationen
  • Logo des LVR-Geschichtsportal

    Portal Rheinische Geschichte

    Das Rheinland als Geschichtslandschaft wird in Texten und Bildern einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Als Bezugsraum des Portals gilt bis 1945 die Rheinprovinz, nach 1945 das Einzugsgebiet des LVR. Das Portal wendet sich als Serviceangebot an alle historisch Interessierten, an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, an Lehrerinnen und Lehrer, an Studierende, an Schülerinnen und Schüler ebenso wie an Heimatforscher. Mehr Informationen

Die voranstehende Liste ist natürlich nicht abschließend. Sie wird fortlaufend ergänzt, damit geplante Portale zukünftig ebenfalls auf dieser Seite präsentiert werden können.

Internationale Bestrebungen zum Digitalen Kulturerbe

Der LVR steht mit seinen Bemühungen das Kulturerbe auch digital zu bewahren nicht alleine sondern in einem größeren internationalen Kontext.

Erfahren Sie mehr über Vorgaben und Bemühungen von Bund, Ländern und EU:

Fragen zum Digitalen Kulturerbe beantwortet Ihnen

Kein Portraitbild vorhanden

Torsten Böök

Telefon

workTelefon:
0221 809-3374
faxTelefax:
0221 8284-1920

E-Mail