Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Portal Alltagskulturen im Rheinland

Informationen und Recherchemöglichkeiten zum Alltag im Rheinland des 20. Jahrhunderts

Ein Plakat mit dem Logo "Portal Alltagskulturen" und 12 verschiedenen Fotos, z. B.ein schön bemaltes Osterei oder ein Mann auf einem Motorrad in den 1950er Jahren.
Bild Großansicht
Plakat alltagskulturen.lvr.de

Die Alltagskultur im Rheinland ist vielfältig und bunt, sie ist Teil des kulturellen Erbes der Region. Wie die Menschen hier leben, ihre Geschichten und Traditionen, Rituale und Bräuche, Arbeitswelten und Wohnkulturen – Objekte, Dokumente, Filme und Fotos hierzu werden in drei Kultureinrichtungen des LVR gesammelt: dem LVR-Freilichtmuseum Lindlar, dem LVR-Freilichtmuseum Kommern und dem LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte.

Diese drei Einrichtungen haben sich zusammengefunden, um in einem gemeinsamen Projekt rheinische Alltagskultur in ihrer Entwicklung darzustellen. Hierzu werden Museumsobjekte aus Kommern und Lindlar mit Foto- und Filmdokumentationen des Bonner Instituts für Landeskunde verbunden. Wissen über einzelne Objekte wird mit Erinnerungen ihres Gebrauchs, der Geschichte der mit ihnen verbundenen Menschen und Orte und mit den jeweiligen historischen Entwicklungen in Bezug gesetzt. So werden komplexe Entwicklungen wie Globalisierung und Medialisierung im regionalen Alltag sichtbar und nachvollziehbar gemacht.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert die Realisierung dieses Projektes für fünf Jahre. Das Ergebnis ist nun online: Ein Portal zur Alltagskultur in all ihren Facetten mit umfangreichen Recherchemöglichkeiten und einem breiten Angebot an Überblickstexten.

Ziel des Portals ist es, Quellen und Bestände der drei beteiligten LVR-Kultureinrichtungen öffentlich zugänglich zu machen: für Forschung, für museale Nutzung, für den wissenschaftlichen Austausch und besonders für die transparente Vermittlung von Wissen um regionale Alltagskultur und kulturelles Erbe des Rheinlandes.

Kontakt

Kein Portraitbild vorhanden

Dr. Dagmar Hänel

Telefon

workTelefon:
0228-9834-261
faxTelefax:
0228-9834-119

E-Mail