Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Rheinisches Mitmachwörterbuch

Das interaktive und Internet basierte Wörterbuch des LVR zur Alltagssprache im Rheinland

Das Bild zeigt fröhliche Menschen
Bild Großansicht
Bildmarke des online Mitmachwörterbuchs

Die meisten Menschen sprechen im Alltag kein gestochenes Hochdeutsch, sondern eine mehr oder weniger ausgeprägte Umgangssprache. Das ist im Rheinland nicht anders als in Bayern oder Berlin, auch in Aachen, Köln, Duisburg oder Kleve spricht man ein rheinisch gefärbtes Deutsch.

Die Umgangssprache, auch Regiolekt genannt, ist anders als die Hochsprache, keine geschriebene Sprache. Deshalb weiß man über die Alltagssprache immer noch nicht genug und umgangssprachliche Wörterbücher sind selten, denn hier kann man keine schriftlichen Quellen auswerten, sondern ist auf die Sprecher selbst angewiesen.

Mit dem Rheinischen Mitmachwörterbuch des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte kommen die Sprecher und Sprecherinnen der rheinischen Alltagssprache(n) selbst zu Wort. Das Wörterbuch lebt von den Menschen im Rheinland, die an der Dokumentation ihrer eigenen Sprache in ihrer ganzen Vielfalt interessiert sind. Denn die Umgangssprache ist nicht einheitlich, sie ist von Sprecher zu Sprecherin, von der Schülerin zum Renter, von Aachen nach Essen und von Bonn nach Emmerich durchaus verschieden.

Bei dem interaktiven und Internet basierten Wörterbuch www.mitmachwoerterbuch.lvr.de können alle mitmachen. Entweder man klickt auf ein - unterstrichenes - Stichwort, dann öffnet sich ein Dialogfeld, in dem man Kommentare, Ergänzungen oder Korrekturen hinzufügen kann. Oder man klickt in der Menüleiste auf „Mitmachen“, dann erscheint eine Eingabemaske, in der eigene Stichwörter oder gar ganze Wortartikel vorgeschlagen werden können.

Zum Rheinischen Mitmachwörterbuch

Kontakt

Kein Portraitbild vorhanden

Peter Honnen

Telefon

workTelefon:
0228 9834-235
faxTelefax:
0228 9834-119

E-Mail