Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Was Sie erwartet

Das Rheinland ist eine der ältesten und interessantesten Kulturlandschaften Europas.

Zu allen Zeiten haben die Menschen im Rheinland ihre Spuren hinterlassen: Von der vorgeschichtlichen Randzone über die römische Grenzregion entwickelte sich das Rheinland seit dem Mittelalter durch Landausbau, Stadtbildung und Handel zu einem lebendigen Ballungsraum in Europa.

Das Foto zeigt vier Menschen, die Wolle in die Luft werfen
Bild Großansicht
Museumsbesuch mit allen Sinnen: LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller

Für Freizeit und Reise bieten die LVR-Museen jede Menge Abwechslung: Im LVR-Freilichtmuseum Kommern unterhalten Akteure der Gespielten Geschichte wie die Bäuerin Anna Ippendorf die Museumsgäste. Landwirtschaft zum Anfassen präsentiert das LVR-Freilichtmuseum Lindlar. Im LVR-Archäologischen Park/LVR-RömerMuseum Xanten lassen römische Wochenenden die Antike lebendig werden. Das LVR-LandesMuseum Bonn und das Max Ernst Museum Brühl des LVR zeigen spannende Wechselausstellungen, zuletzt „Renaissance am Rhein“ oder „Christo und Jeanne Claude“. Die sechs Schauplätze des LVR-Industriemuseums begeistern mit Vorführungen der historischen Maschinen und zahlreichen Möglichkeiten zum Mitmachen wie Papier schöpfen oder schmieden.

Das Foto zeigt einen Feuerspucker im LVR-Freilichtmuseum Kommern.
Bild Großansicht
Nostalgie pur: Der Jahrmarkt "anno dazumal" im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Besonders die regelmäßigen Veranstaltungen in den LVR-Museen sind immer eine Reise wert: „Schwerter, Brot und Spiele“, Europas größtes Römerfest in Xanten, das Dampf- und Treckerfest in Lindlar, der historische Jahrmarkt in Kommern oder der MesserGabel-Scherenmarkt in Solingen locken jährlich Tausende Besucherinnen und Besucher.

Das Foto zeigt Menschen, die draußen in einem schönen Café sitzen
Bild Großansicht
Bergische Waffeln im Museumscafé des LVR-Industriemuseums Papiermühle Alte Dombach

Die LVR-Museen bieten nicht nur Kunst- und Kulturgenuss, sondern auch Gelegenheit zur Erholung und zur Entspannung. Kehren Sie doch zum Beispiel ein in die Gastwirtschaft zur Post im LVR-Freilichtmuseum Kommern oder in die römische Herberge im LVR-Archäologischen Park Xanten.

Das Foto zeigt vier Menschen auf Fahrrädern
Bild Großansicht
Ob mit dem Rad oder zu Fuß: Die Kulturlandschaft im Rheinland ist vielfältig

Erholung durch Aktivität: Kein Problem in den LVR-Museen. Klettern Sie doch einmal hoch hinaus im neuen Hochseilgarten im LVR-Freilichtmuseum Lindlar: In Kooperation mit der Abenteuerwerkstatt Lindlar betreibt das Freilichtmuseum einen Kletter- und Abenteuerparcours mit 20 Stationen. Sich bewegen und dabei Kultur und Natur erleben: Der Fahrrad-Verleih am LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller bietet sportlich-bequeme Fahrräder für Kinder und Erwachse. Nicht nur das Industriemuseum Euskirchen, auch alle anderen LVR-Museen sind hervorragende Ausgangspunkte, die Vielfalt von Landschaft und Kultur im Rheinland zu entdecken.

Das Foto zeigt Besucher und Vorführungen beim Tag der Archäologie in Titz 2008
Bild Großansicht
Tag der Archäologie in Titz 2008

Mit interessanten Veranstaltungen stellt das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege die Arbeit der Archäologen und Archäologinnen im Rheinland vor: Mitmach- und Informationsangebote für Groß und Klein, Ausstellungen zu archäologischen Themen, Grabungen live und natürlich kulinarische Genüsse erwarten die Gäste in 2014 zu folgenden Terminen: