Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Was Sie erwartet

Frau mit einer Mausefalle
Bild Großansicht
Gelebte Geschichte im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Unterhalten Sie sich doch einmal im LVR-Freilichtmuseum Kommern mit der Bäuerin Anna Ippendorf oder anderen Darstellern der Gespielten Geschichte, die anschaulich und lebensnah von vergangenen Zeiten erzählen. Oder wie wäre es mit einem Besuch bei Bärbel, dem bergischen Weideschwein im LVR-Freilichtmuseum Lindlar? Beim Spaziergang durch das Museum gibt es nicht nur viel frische Luft, sondern es lässt sich hautnah erfahren, dass die Milch von der Kuh, die Wurst vom Schwein und das Getreide vom Feld kommt.

Das Foto zeigt Kinder beim Spielen auf einer Hüpfburg.
Bild Großansicht
Museum mit Hüpfburg: der LVR-Archäologische Park Xanten

Die geschützten Gelände der LVR-Freilichtmuseen bieten viel Platz zum Toben und Spielen. Das gilt auch für den LVR-Archäologischen Park / LVR-RömerMuseum Xanten: Das Erkunden der Treppen und Gewölbe im Amphitheater, der steilen Stadtmauertürme oder des unterirdischen Abwasserkanals wird zum spannenden Abenteuer, Hüpfkissen und Wasserspielplatz bieten Extra-Spaß. Einen eigenen Museumsführer für Kinder gibt es in Xanten: So bleibt die römische Welt auch für die jungen Museumsgäste kein Geheimnis.

Das Foto zeigt ein Kind, das sich eine selbstgemachte Maske vor das Gesicht hält.
Bild Großansicht
Auf den Spuren von Max Ernst: Kreativ-Workshops im Museum

Besondere Angebote für Kinder bietet das LVR-LandesMuseum Bonn: Speziell auf die jungen Museumsgäste zugeschnittene Bereiche begleiten die großen Sonderausstellungen: Zum Beispiel lässt es sich in die Rolle eines langobardischen Kriegers schlüpfen, Bart zum Ankleben inklusive…
Kreativität ist gefragt im Max Ernst Museum Brühl des LVR: Während die Eltern an einer Sonntagsführung teilnehmen, werden die Kinder aktiv. Im Sonntagsworkshop wird ganz im Geiste von Max Ernst gezeichnet und gemalt, ausgeschnitten und aufgeklebt.

Das Foto zeigt eine hölzerne Puppe
Bild Großansicht
Puppenführung durch das LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller

In den sechs Schauplätzen des LVR-Industriemuseums begeistern die regelmäßigen Vorführungen: Mit ohrenbetäubendem Knall zerreißt ein Stück Stahl in Oberhausen, in Ratingen setzt ein hölzernes Wasserrad historische Spinnmaschinen in Gang. In Bergisch Gladbach können die Museumsgäste selbst Papier schöpfen und in Engelskirchen sogar einen ganzen Turbinenkeller fluten. Weitere Highlights im LVR-Industriemuseum sind die Dampfsonntage in Euskirchen oder Solingen, spezielle Kinderführungen oder ein Puppentheater mitten im Museum.