Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Kultur für Alle!

Die LVR-Museen sollen allen Menschen offen stehen: Deshalb gestalten wir unsere Angebote so, dass Menschen mit Behinderungen selbstverständlich teilnehmen können. Für Menschen Behinderungen gibt es bei Vorlage des Schwerbehinderten-Ausweises verbilligte Eintritte. Menschen, die vom LVR Eingliederungshilfe erhalten, können die LVR-Museen kostenlos besuchen.

Genaue Informationen zu Adressen, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden Sie hier auf den Webseiten der LVR-Museen:

LVR-LandesMuseum Bonn

Bild Großansicht

Das LVR-LandesMuseum Bonn führt Sie von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Das Museum zeigt viele Jahrhunderte rheinischer Geschichte. Hier finden Sie auch die Knochen des Neandertalers!

LVR-Archäologischer Park Xanten

Das Foto zeigt Menschen, die vor einem nachgebauten römischen Tempel stehen
Bild Großansicht

Auf den Spuren der Römer gehen Sie im LVR-Archäologischen Park Xanten. Im großen Park wurden Häuser aus der Römerzeit nachgebaut, die Sie besuchen können, z. B. einen Tempel.

LVR-RömerMuseum Xanten

Kinder im LVR-RömerMuseum in Xanten.
Bild Großansicht

Im LVR-RömerMuseum Xanten im LVR-Archäologischen Park finden Sie spannende Geschichten über das Leben der Römer und der Germanen in Xanten.

LVR-Freilichtmuseum Kommern

Das Foto zeigt eine Frau in historischer Kleidung, die Wäsche aufhängt
Bild Großansicht
Große Wäsche im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Im LVR-Freilichtmuseum Kommern erzählen Ihnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wie die Menschen auf dem Land früher lebten. Es gibt dort viele Bauernhäuser und alte Handwerkshäuser.

LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

Das Foto zeigt einen sehr großen Dampfschmiedehammer
Bild Großansicht

Im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg gibt es riesige Maschinen, zum Beispiel einen neun Meter hohen Schmiede-Hammer. Das Museum zeigt, wie Eisen und Stahl gemacht werden.

LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford

Das Foto zeigt einen Mann, der anderen Menschen eine alte Maschine zum Spinnen von Baumwolle erklärt.
Bild Großansicht
Historische Spinnmaschinen in Aktion

Das LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford war die erste Fabrik in Deutschland! Hier wurde Baumwolle zu Garn gesponnen. Im Museum stehen viele alte Maschinen, die Ihnen vorgeführt werden.

LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs

Das Foto zeigt einen Schmied, der anderen Menschen seine Arbeit vorführt.
Bild Großansicht

Im LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs wird heute noch gearbeitet. Hier werden Scheren aus Stahl gemacht. Das kann man sich im Museum alles zeigen lassen.

LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach

Das Bild zeigt einen Mann, der anderen Menschen zeigt, wie Papier gemacht wird
Bild Großansicht

Im LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach kann man selber Papier machen. Außerdem sieht man, was sich aus Papier alles herstellen lässt.

LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels

Das Foto zeigt zwei Kinder und ein Fahrrad
Bild Großansicht

Das LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels erklärt, wie Strom aus Wasserkraft entsteht. Außerdem gibt es viele Geräte zu sehen, die alle mit Strom betrieben werden.

LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller

Das Foto zeigt vier Menschen im Museum, die mit Wolle werfen
Bild Großansicht

Im LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller wurde früher aus Schaf-Wolle Stoff gewebt. Führungen gibt es Dienstag bis Samstag um 11, 14, und 15.30 Uhr, sonntags um 11, 12, 13, 14, 15, 16 Uhr.

LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Das Foto zeigt eine historische Postkutsche und einen Bauern, der mit einem Pferdegespann den Boden pflügt
Bild Großansicht

Das LVR-Freilichtmuseum Lindlar betreibt mit Pferden und Ochsen wie früher Landwirtschaft. Getreide und Gemüse werden angebaut. Im Museum werden Ziegen gezüchtet und viele Dinge des täglichen Lebens selbst hergestellt.

Max Ernst Museum Brühl des LVR

Das Foto zeigt das Max Ernst Museum Brühl des LVR von außen
Bild Großansicht
Das Max Ernst Museum Brühl des LVR

Das Max Ernst Museum Brühl des LVR zeigt Leben und Kunstwerke des berühmten Malers und Bildhauers Max Ernst. Max Ernst wurde in Brühl geboren und durch seine fantasievolle Kunst Welt bekannt.

LVR-Kulturhaus Landsynagoge Rödingen

Das Foto zeigt das Gebäude der ehemaligen Synagoge in Titz-Rödingen
Bild Großansicht

Das LVR-Kulturhaus Landsynagoge Rödingen berichtet in der Dauerausstellung darüber, wie früher im Rheinland das jüdische Leben auf dem Land war.

Gedenkstätte Brauweiler

Das Foto zeigt einen Flur mit Ausstellungstafeln
Bild Großansicht

Die Gedenkstätte Brauweiler erinnert an die Zeit als in der Arbeitsanstalt Brauweiler viele Menschen von den Nationalsozialisten eingesperrt und zur Arbeit gezwungen wurden.