Zum Inhalt springen

Inklusion: Die Aufgabe für alle Menschen

Ein Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung steht zusammen
Bild Großansicht

Menschen mit Behinderungen sollen überall mitmachen können.
Aber es gibt viele Hindernisse.
Für Rollstuhl-Fahrer sind Treppen ein Hindernis.
Für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten ist
die schwere Sprache ein Hindernis.

Viele nicht behinderte Menschen haben ein schlechtes Bild
über Menschen mit Behinderungen.
Diese Hindernisse müssen weg.

Das sagt auch die UN-Behinderten-Rechts-Konvention.

Hier finden Sie Hinweise und Informationen

Was ist Inklusion?

Menschen mit Behinderung sollen
in der Gesellschaft mitmachen.

Das Fach-Wort dafür ist "Inklusion".

Mehr dazu

Die Themen auf dieser Internet-Seite:

  • Eine Waage mit jeweils drei Menschen auf jeder Seite

    Inklusion geht uns alle an

    Der LVR macht viel um zu zeigen: Menschen mit Behinderungen sind wichtig. Sie haben die gleichen Rechte wie alle Menschen. Mehr Informationen
  • Menschen mit und ohne Behinderung betreten ein Schulgebäude

    Kindheit, Schule und Bildung

    In der UN-Konvention steht: Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf Bildung. Ein Recht darauf, zu lernen. Genauso wie Menschen ohne Behinderung. Mehr Informationen
  • Eine Fabrik mit LKW davor

    Arbeit und Ausbildung

    Der LVR sagt: Behinderte Menschen sollen da arbeiten können, wo alle Menschen arbeiten. Behinderte Menschen sollen ihren Beruf aussuchen können, wie alle Menschen. Mehr Informationen
  • Ein Paar sitzt auf einer Couch

    Wohnen

    Der LVR sagt: Menschen mit Behinderung sollen selbst entscheiden, wo sie wohnen wollen. Und mit wem. Oder ob sie lieber alleine wohnen möchten. Mehr Informationen
  • Eine Frau bietet einem weinenenden Mann ein Taschentuch an.

    Seelische Gesundheit

    In den LVR-Krankenhäusern hilft man, wenn die Seele krank wird. Zum Beispiel: Wenn man immer ohne Grund traurig ist. Mehr Informationen
  • Eine Frau kegelt

    Kultur und Freizeit

    Der LVR sagt: Jeder Mensch mit Behinderung soll auch in seiner Freizeit überall dabei sein können. Er soll viel machen können. Er soll weniger fremde Hilfe brauchen. Mehr Informationen