Zum Inhalt springen

STAR und KAoA

Das Projekt „STAR – Schule trifft Arbeitswelt“ ist ein inklusiver Baustein im Übergangsystem ‚Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule und Beruf in NRW‘ (KAoA) und übernimmt die berufliche Orientierung der STAR-Zielgruppen.

Das STAR-Projekt hat den Auftrag, in enger Abstimmung mit den Kommunalen Koordinierungsstellen des KAoA, die Kooperationsstrukturen im Bereich der vertieften Berufsorientierung für die Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen systematisch auf- bzw. auszubauen und diese landesweit zu implementieren. Dabei geht es auch darum, vorhandene Bedarfe zu identifizieren sowie bereits bestehende Aktivitäten und Strukturen systematisch auszubauen und weiter zu vernetzen.

Die gemeinsame Umsetzung erfolgt zudem in einer engen Zusammenarbeit mit den folgenden Akteuren:

• Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW

• Landschaftsverband Rheinland

• Landschaftsverband Westfalen-Lippe

• Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW

• Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit NRW