Zum Inhalt springen

Erste Schritte zum selbstständigen Wohnen

Viele Menschen mit Behinderung wünschen sich mehr Selbstständigkeit und möchten in einer eigenen Wohnung leben. Der LVR begleitet sie bei den ersten Schritten.

Der Mann trocknet eine Tasse ab.
Bild Großansicht
Dirk von der Lohe wohnt so selbstständig wie möglich. Dazu gehören auch Aufgaben wie Spülen.

Menschen mit geistiger oder seelischer Behinderung fällt es schwer einzuschätzen, was sie sich zutrauen können. Oft sind sie unsicher, ob das Leben in einer eigenen Wohnung, alleine oder gemeinsam mit anderen, sie vielleicht überfordern könnte. Deshalb ist wichtig: Niemand geht ohne Vorbereitung und Unterstützung den Weg in das selbstständige Wohnen.

In der eigenen Wohnung oder einer Wohngemeinschaft wohnt nur, wer das auch wirklich möchte. Der LVR begleitet Menschen mit Behinderung auf diesem Weg und bietet ihnen umfassende Beratung im Rahmen des individuellen Hilfeplan-Verfahrens an.

In einem ausführlichen Gespräch wird festgestellt, welche Wohnform im Einzelfall die Richtige ist. Dies kann ein Wohnheim sein oder das ambulant betreute und selbstständige Wohnen. Wer das Hilfeplangespräch führt, bestimmt die leistungsberechtigte Person selbst. Es kann der Betreuer oder ein Angehöriger sein oder auch ein vertrauter Mitarbeiter aus der bisherigen Einrichtung.

Das individuelle Hilfeplan-Verfahren

Hier finden Sie Hinweise und Informationen

Praxisbeispiele

Menschen mit unterschiedlichen Formen der Behinderung berichten von ihren Erfahrungen mit dem Persönlichen Budget und dem selbstständigen Wohnen im Rheinland.

Zu den Praxisbeispielen

Anbieter und Beratung in der Region

Im Rheinland gibt es über 500 Anbieter für ambulante Hilfen und Unterstützungsleistungen rund um das selbstständige Wohnen. Der LVR überprüft alle Anbieter auf ihre Qualität, bevor er ihnen die Zulassung erteilt. Die Wahl des Anbieters treffen die Menschen mit Behinderung selbst. Bei der Auswahl des geeigneten Anbieters sowie bei Fragen oder Problemen helfen die Beratungsstellen des LVR: die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstellen (kurz: KoKoBe) und die Sozialpsychiatrischen Zentren (kurz: SPZ). Diese Beratungsstellen finden sich überall im Rheinland. Dort erhalten Sie Information über die verschiedenen Anbieter des Betreuten Wohnens in der jeweiligen Region.

Regionales Ansprechpersonen-Verzeichnis

Nach oben

Publikation

  1. So leben, wie ich es will - selbstbestimmt Wohnen mit Unterstützung im Rheinland

    So leben, wie ich es will - selbstbestimmt Wohnen mit Unterstützung im Rheinland

    Ein Heft in leichter Sprache mit vielen
    Beispielen Mehr Informationen und Bestellung

    Juni 2011