Zum Inhalt springen

Nie wieder Wohnheim

Dirk von der Lohe ist von einem Wohnheim in eine eigene Wohnung gezogen. Dort wohnt er jetzt so selbstständig wie möglich.

Dirk von der Lohe – in ein Wohnheim möchte er auf keinen Fall zurück

Dirk von der Lohe lebt nun seit 3 Jahren in seiner eigenen Wohnung. Vorher hat er 11 Jahre in einem Wohnheim gelebt. Die Entscheidung für ein Wohnheim hatte man damals ohne große Überlegungen gefasst, es musste „schnell gehen“, da Dirk’s Vater sehr plötzlich verstorben war und man Dirk einfach gut versorgt wissen wollte.

Aber Dirk von der Lohe merkte schnell, dass ein Leben im Wohnheim nicht seine Sache ist. Im Wohnheim hat er dann von der Möglichkeit des selbstständigen Wohnens erfahren.

Sein damaliger Betreuer im Wohnheim, Roman Weyers, hat Dirk von dieser Wohnmöglichkeit erzählt und ihm Mut gemacht, das Wohnheim zu verlassen und in die eigene Wohnung zu ziehen. Roman Weyers und seine Kollegin Kirsten Senff haben Dirk bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung unterstützt.

Kirsten Senff und Roman Weyers helfen Dirk nun bei vielen Angelegenheiten in seiner eigenen Wohnung. Sie planen den Wocheneinkauf gemeinsam, helfen ihm dabei sein Geld einzuteilen und begleiten ihn bei Arztbesuchen. Zwei mal in der Woche schauen die Beiden bei ihm vorbei. Insgesamt sind sie 5 Stunden pro Woche bei Dirk in Wohnung, so wurde es im Hilfeplan vereinbart. Das bedeutet aber nicht, dass Dirk an den anderen Tagen in der Woche ohne die Hilfe von Kirsten und Roman auskommen muss. Dirk hat jederzeit die Möglichkeit bei einem der beiden Betreuer anzurufen.

Dirk von der Lohe arbeitet in einer Werkstatt für behinderte Menschen (kurz: WfbM). Er fährt morgens um 7 Uhr los und kommt jeden Tag gegen 16:30 Uhr wieder nach Hause. Nach der Arbeit genießt er es in seinen eigenen vier Wänden zu leben und sich vom anstrengenden Arbeitstag zu erholen.

An Wochenenden und in seiner Freizeit besucht Dirk gerne Straßenfeste. Das hat er immer schon gerne gemacht. Er genießt es mit Freunden zu feiern und besonders, dass er jetzt, wo er in seiner eigenen Wohnung lebt, solange bleiben kann wie er möchte. Dirk’s zweites großes Hobby ist das Trommeln. Er hat damals auch in einem Karnevalsverein getrommelt und er plant, seinen alten Karnevalsverein zu seinem 40. Geburtstag einzuladen. Der 40. Geburtstag soll nämlich ein richtig großes Fest werden. Bei den Planungen helfen ihm seine Betreuer Kirsten Senff und Roman Weyers natürlich auch.

Dirk hat klare Ziele vor Augen und zwar möchte er in der nächsten Zeit gerne umziehen. Er sucht eine größere Wohnung, die trotzdem bezahlbar ist und eine gute Verkehrsanbindung hat. Keine Leichte Aufgabe – aber er freut sich auf die Herausforderung und ist froh das Kirsten Senff und Roman Weyers ihn bei allen Frage zur Seite stehen. Und eines steht für Dirk von der Lohe auf alle Fälle fest: In ein Wohnheim möchte er auf keinen Fall mehr zurück.

Publikation

  1. So leben, wie ich es will - selbstbestimmt Wohnen mit Unterstützung im Rheinland

    So leben, wie ich es will - selbstbestimmt Wohnen mit Unterstützung im Rheinland

    Ein Heft in leichter Sprache mit vielen
    Beispielen Mehr Informationen und Bestellung

    Juni 2011