Zum Inhalt springen

Das Antragsverfahren für Kriegsopfer und Hinterbliebene

Voraussetzungen für die Leistungen

Das Bearbeitungsverfahren

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LVR -Fachbereichs Soziale Entschädigung klären den Sachverhalt auf, stellen Ermittlungen an, ziehen medizinische Unterlagen bei, befragen Zeugen und fordern Gutachten an. Antragstellerinnen und Antragsteller sind verpflichtet, alle erforderlichen Angaben zu machen und, sofern es zumutbar ist, auch an der Aufklärung des Sachverhaltes mitzuwirken. Sie erhalten dann von uns einen schriftlichen Bescheid.

Unsere Anträge finden Sie hier