Zum Inhalt springen

    Die Sozialpsychiatrischen Zentren (SPZ)

    Der LVR finanziert rheinlandweit 67 Sozialpsychiatrische Zentren (SPZ). Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Aufbau und zur Weiterentwicklung gemeindepsychiatrischer Hilfen.

    Eine Gesprächssituation in der SPZ
    Bild Großansicht
    Foto: Hans Theo Gerhards

    Menschen mit psychischen Erkrankungen und ihre Angehörigen finden hier eine Anlauf -und Beratungsstelle mit umfangreichen Hilfsangeboten. Getragen werden die einzelnen Sozialpsychiatrischen Zentren von unterschiedlichen Trägern vor Ort. In jeder der 27 Mitgliedskörperschaften des LVR gibt es Sozialpsychiatrische Zentren.

    Aufgaben der SPZ

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SPZ sind da bei individuellen Beratungs- und Gesprächswünschen. Die SPZ wirken aber auch koordinierend und vernetzend in ihrer Versorgungsregion. Unter dem Dach der SPZ finden Betroffene unterschiedliche Hilfsangebote:

    • Kontakt- und Beratungsstelle
    • Ambulant Betreutes Wohnen
    • Tagesstätte
    • Ambulante psychiatrische Pflege
    • Integrationsfachdienste (IFD)für die Unterstützung im Beruf
    • Arbeits- und Zuverdienstmöglichkeiten

    So finden Sie die SPZ

    Die genauen Adressen enthält die Ansprechpartner-Datenbank des LVR: einfach Stadt auswählen und SPZ anklicken.

    Eine Adressliste der SPZ-Standorte als PDF finden Sie hier:

    Nach oben