Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Fortbildungen und Fachtagungen

Die Fachberatungen Teilhabe ermöglichen und Frühe Hilfen veranstalten Fachtagungen und Fortbildungen. Darüber hinaus organisieren sie Netzwerktreffen.

Netzwerke gestalten! Von der Idee bis zur Veranstaltung

Bild Großansicht

Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut lädt Sie auch im Jahr 2020 herzlich zu der Veranstaltungsreihe "Netzwerke gestalten!" ein.

Die Fortbildungsreihe wird am 15. Januar 2020 mit dem Tagesseminar "Netzwerke gestalten! Von der Idee bis zur Veranstaltung" in Köln fortgeführt.

Ideen generieren, Veranstaltungen entwickeln und umsetzen: Lernen Sie in diesem Seminar Formate und Techniken kennen, die es Ihnen zukünftig leichter machen, auf gute Ideen zu kommen. Line Marie Weber wird uns als Referentin durch den Tag begleiten. Details zur Veranstaltung können dem Flyer im Anhang entnommen werden.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist unter dem folgenden Link möglich:

Nach oben

Konflikte in Netzwerken nutzen und kompetent lösen

Konflikte in Netzwerken kompetent lösen

Am 26. und 27. November 2019 findet im LVR in Köln das zweitägige Seminar "Konflikte in Netzwerken nutzen und kompetent lösen – Handlungssicherheit in der Koordination von Netzwerken und im Umgang mit Störungen im Alltag gewinnen" statt.

Der Aufbau und die Sicherstellung einer lebendigen Netzwerkkultur stellen eine große Herausforderung dar. Konflikte sind dabei nicht die Ausnahme, ein Störfall – sondern ganz im Gegenteil vorprogrammiert, geht es doch darum, Akteure aus unterschiedlichen Handlungsfeldern und Systemen zusammenzuführen. Eine hohe Bedeutung kommt deshalb der Moderation und Vermittlung von Konflikten zu. Gefordert sind insbesondere die kommunalen Koordinationsfachkräfte der Netzwerke, die die Netzwerke organisieren und leiten. Hier setzt das zweitägige Seminar an. Zielsetzung ist es, die Koordinationsfachkräfte von Netzwerken für den Umgang mit Konflikten zu stärken, sie handlungssicher zu machen und so zu ihrer Professionalisierung beizutragen.

Zielgruppe sind Koordinationsfachkräfte für Frühe Hilfen, Netzwerke gegen Kinderarmut, Kommunale Präventionsketten und/oder Bildungslandschaften.

Nach oben

Werkstattgespräch Öffentlichkeitsarbeit

Welche Öffentlichkeitsarbeit braucht Prävention

Unter dem Titel "Welche Öffentlichkeitsarbeit braucht Prävention?" findet am 10. Oktober 2019 ein Werkstattgespräch für Netzwerkkoordinierende und Vertretungen kommunaler Presseämter im Rheinland statt. Getreu dem Leitsatz "Tue Gutes und rede darüber" ist die Öffentlichkeitsarbeit eine wichtige Aufgabe der Akteure in der Präventionsarbeit vor Ort. Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut lädt deshalb – in Kooperation mit dem LVR-Fachbereich Kommunikation – kommunale Koordinationsfachkräfte für Frühe Hilfen, Kinderarmut und/oder Kommunale Präventionsketten gemeinsam mit Vertretungen ihrer Presseämter zu einem Werkstattgespräch über Handlungsanforderungen, Strategien, Instrumente und Lösungswege bei der Öffentlichkeitsarbeit ein. Es geht um Erfahrungsaustausch, Impulse für die Arbeit vor Ort und das Lernen voneinander. Auf dem Programm stehen Erfahrungsberichte aus der Öffentlichkeitsarbeit der LVR-Koordinations-stelle Kinderarmut sowie Praxisbeispiele von Kommunen.

Eine Anmeldung ist bis zum 20.09.2019

Nach oben

Netzwerke gestalten! Haltungsworkshop für Moderator*innen

Veranstaltungshinweis
Bild Großansicht

In unserer Rolle als Moderator*innen kommt es auf die richtige Haltung an, um Gruppen in konstruktive Gespräche zu führen, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen und die Menschen in einer guten Verbindung durch den Tag zu bringen. Dieser Fortbildungstag bietet Ihnen einen expliziten Erfahrungsraum, Ihre Haltung in der Moderation kennenzulernen, zu reflektieren und Haltungsimpulse für gelingende Moderationen zu bekommen.
Wir werden in Rollenspielen die Dynamiken von Sitzungen erleben und durch eigenes Handeln Erfahrungswissen sammeln, das uns in echten Moderationssituationen hilft, kompetent und ruhig durch die Situation zu steuern. Durch gegenseitiges Feedback, gute Fehler und kreative Interventionsmöglichkeiten lernen wir gemeinsam und verbessern unser Handlungsrepertoire.

Ist bei Ihrer letzten Moderationsfortbildung die Zeit zum Üben zu kurz gekommen? Dann möchten wir Sie einladen, diesen Tag für Ihre Moderationspraxis zu nutzen. Moderationserfahrungen sind Voraussetzung für die Teilnahme an diesem praxisorientierten Seminartag.
Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut lädt herzlich dazu ein, gemeinsam zu erarbeiten, wie Netzwerke aktiv gestaltet werden können. Mit der Fortbildungsreihe „Netzwerke gestalten!“ möchten wir Sie umfassend bei der Arbeit in und mit Netzwerken unterstützen. Denn Netzwerke leben von dem Nutzen, den sie stiften.

Die Anmeldung ist hier möglich:

Nach oben

Starke Netzwerke für eine eigenständige Jugendpolitik

Grafik Netzwerke
Bild Großansicht
Eigenständige Jugendpolitik

Das Seminar "Starke Netzwerke für eine eigenständige Jugendpolitik" findet am Donnerstag, 26.09.2019, im LVR-Horionhaus statt. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Koordinationsstelle Kinderarmut des LVR-Landesjugendamts Rheinland durchgeführt.

Netzwerkorientiertes Handeln bietet viel Potential für die Gestaltung einer eigenständigen Jugendpolitik in der Kommune. Das betrifft die Haltung der Akteure, die die Lebenswelten von Jugendlichen in der Kommune mitgestalten, ihre Zusammenarbeit in Netzwerken und die kommunale Steuerung. Das Seminar führt in die Grundlagen der Netzwerkarbeit ein: Was heißt Netzwerkkultur? Wie können Netzwerke die Interessen von Jugendlichen und die Jugendperspektive in der Kommune stärken? Wie können sie die eigene Handlungsstrategie voranbringen? Diese und weitere Fragen wird das Tagesseminar aufgreifen. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte aus der freien und öffentlichen Jugendhilfe in den Handlungsfeldern der Jugendförderung sowie interessierte Fachöffentlichkeit.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist unter dem folgenden Link bis 02.09.2019 möglich:

Nach oben

Netzwerke gestalten! Kommunikation und Begegnung auf Augenhöhe

Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut lädt Sie herzlich zu der Veranstaltungsreihe „Netzwerke gestalten!“ ein. Die Fortbildungsreihe wird am 25. September 2019 mit dem Tagesseminar Netzwerke gestalten! Kommunikation und Begegnung auf Augenhöhe in Köln fortgeführt. Details zur Veranstaltung können dem Flyer im Anhang entnommen werden. Die Anmeldung zur Veranstaltung ist unter dem folgenden Link möglich:

Nach oben

Teilhabe sichern auch wir!

Nachdenkliches Kind
Bild Großansicht

die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut lädt Sie herzlich zum Tagesseminar Teilhabe sichern auch wir! Basiswissen für Fachkräfte zu Armut bei Kindern am 18. September 2019 in Köln ein. Details zur Veranstaltung können dem Flyer im Anhang entnommen werden.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe sind in sich geschlossene Veranstaltungsformate, die sich thematisch ergänzen.

Nach oben

Die Anmeldung ist hier möglich:

Nach oben

Praxisworkshop Talentförderung. Talente von allen Jugendlichen in den Blick nehmen

Foto Praxisworkshop
Bild Großansicht
Quelle: NRW-Zentrum für Talentförderung

Das NRW-Zentrum für Talentförderung und die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut laden gemeinsam zum Seminar „Praxisworkshop Talentförderung. Talente von allen Jugendlichen in den Blick nehmen“ ein. Der zweitägige Praxisworkshop richtet sich an Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter. Er findet am 23. Mai 2019 und am 26. Juni 2019 in NRW-Zentrum für Talentförderung in Gelsenkirchen statt. Details zur Veranstaltung können dem Flyer im Anhang entnommen werden.

Die Anmeldung ist hier möglich:

Nach oben

Netzwerke gestalten! Einfach visualisieren für Netzwerkkoordinierende

Gezeichnete Symbolgrafik zum Visualisierungsworkshop für Netzwerkkoordinierende
Bild Großansicht

Netzwerktreffen, Sitzungen und Arbeitskreise sind Orte der lebendigen Zusammenarbeit. Sie können die Kooperation mit Netzwerkpartnern stärken und die Ausrichtung auf die Aufgaben und Ziele schärfen. Gemeinsam entwickeln wir Lösungen, Ideen und Möglichkeiten, auf die wir alleine nicht kämen. Gemeinsam zu denken hilft uns, in der Breite zu wirken und unsere Ziele zu verwirklichen. Die Arbeit mit und in Netzwerken ist komplex und anspruchsvoll. Netzwerkkoordinierende stehen vor der Aufgabe unterschiedliche Akteure zu einem Thema zu sensibilisieren und informieren. Visualisierung kann dabei helfen, Informationen auf das Wesentliche zu reduzieren, komplexe Zusammenhänge sichtbar zu machen und wichtige Diskussionsbeiträge zusammen zu fassen. In diesem Praxistraining lernen die Teilnehmenden, einfach graphische Elemente zur Visualisierung und zum Transport von Informationen zu nutzen. Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut lädt herzlich dazu ein, im Rahmen des Trainings Visualisierung an der Flipchart zu erproben und neue Techniken auszuprobieren. Die Teilnehmenden erhalten die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung mit verschiedenen Gestaltungselementen, mit Formen und Farben zu experimentieren, um Ideen, Handwerkszeug und Übungen für Ihre Netzwerkarbeit mitzunehmen. Mit der Fortbildungsreihe „Netzwerke gestalten!“ möchten wir Sie umfassend bei der Arbeit in und mit Netzwerken unterstützen. Denn Netzwerke leben von dem Nutzen, den sie stiften.

Zielgruppe des Praxistrainings sind die Koordinierenden der Netzwerke zur Vermeidung der Folgen von Kinderarmut, kommunaler Präventionsketten und der Frühen Hilfen.

Die Anmeldung ist hier möglich:

Nach oben

Präventions- und Bildungslandschaften erfolgreich gestalten

Bild Großansicht

Ein Qualifizierungskurs für Fachkräfte in kommunalen Ämtern, die handlungsfeld- und systemübergreifende Netzwerkstrukturen koordinieren

Start 20. bis 22. März 2019, in Dortmund, Jugendgästehaus Adolph-Kolping

Wie kann gelingendes Aufwachsen ermöglicht werden? Eine umfassende Prävention und Bildung sowie die komplexen Lebens- und Problemlagen von Kindern, Jugendlichen und Familien erfordern eine ganzheitliche Betrachtung und sind nur im vernetzten Miteinander der verantwortlichen Akteure aus verschiedenen Handlungs- und Politikfeldern adäquat zu beantworten. Kommunen, die auf dem Weg hin zu integrierten Handlungsstrategien der Prävention und Bildung sind, benötigen Fachkräfte, die sowohl die Vernetzung mit Trägern und Einrichtungen als auch zwischen Ämtern kompetent koordinieren.

Der Qualifizierungskurs vermittelt kommunalen Koordinationsfachkräften theoretisches und praktisches Wissen, hilft bei der Rollenklärung und unterstützt die netzwerkorientierte Strukturentwicklung. Er besteht aus drei jeweils dreitägigen Seminaren zu den Grundlagen und zur Praxis der Koordinations- und Netzwerkarbeit und startet am 20. März 2019.

Die Anmeldung ist hier möglich:

Nach oben