Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Meldung

Zurück zur Übersicht

LVR übernimmt Museums-Betrieb

Zukunft des Museums ist langfristig gesichert

Köln/Wesel, 2. Januar 2015. Der Landschaftsverband Rheinland hat zum 1. Januar 2015 den Betrieb des Preußen-Museums in Wesel übernommen. Grundlage dafür ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem LVR und der Stiftung Preußen-Museum NRW. Das am Standort fest angestellte Personal ist nun beim LVR beschäftigt, der zudem weitgehend die Finanzierung des Museumsbetriebes verantwortet. Dank des Engagements des LVR ist damit die Zukunft eines der bedeutendsten Museen am Niederrhein langfristig gesichert.

Das Jahr 2015 steht für das Weseler Haus ganz im Zeichen der weiteren baulichen und technischen Veränderungen. Verantwortlich für die Sanierung ist die Stiftung, die Mittel stellt das Land NRW zur Verfügung. Erst wenn alle Baumängel behoben sind, wird der LVR in einem zweiten Schritt die offizielle Trägerschaft des Museums übernehmen. Voraussetzung dafür ist die Gründung einer neuen „Rheinischen Stiftung Preußen-Museum“, die von der bestehenden Stiftung die Hälfte des Stiftungskapitals sowie die Weseler Liegenschaft übernimmt. Dies wird voraussichtlich im Jahre 2016 der Fall sein.

Bis zum Beginn der Sanierungsarbeiten bleibt das Museum geöffnet. Die erfolgreiche Sonderausstellung „Playing Lawrence On The Other Side“ im Rahmen des großen LVR-Verbundprojektes „1914 – Mitten in Europa. Das Rheinland und der Erste Weltkrieg“ lädt noch bis zum 25. Januar 2015 zum Besuch ein.

Weitere Infos: www.rheinland1914.lvr.de/de/ausstellungen/wesel.html


Ansprechpartnerin für redaktionelle Rückfragen:

Birgit Ströter
Tel 0221 809-7711
Mail birgit.stroeter@lvr.de

Zurück zur Übersicht