Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

FAQs zu Berufspraktikanten und Studierenden in der Kindertagesbetreuung

Mit wie vielen Stunden können Berufspraktikanten auf Ergänzungs- oder Fachkraftstunden angerechnet werden?

Berufspraktikanten können in den Gruppenformen I und II der Anlage zu § 19 Kinderbildungsgesetz mit einem Drittel ihrer Arbeitszeit höchstens bis zur Hälfte der ausgewiesenen Fachkraftstunden eingesetzt werden, soweit für diesen Fachkraftstundenanteil nicht bereits ein Einsatz von Ergänzungskräften gemäß § 3 PersV erfolgt.

In der Gruppenform III der Anlage zu § 19 Kinderbildungsgesetz können sie anstelle der Ergänzungskraft eingesetzt werden, soweit sie im Rahmen ihrer Ausbildung in der Einrichtung tatsächlich präsent sind.

Nach oben

Mit wie vielen Stunden können Personen, die eine praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher (PIA) absolvieren, auf Ergänzungs- oder Fachkraftstunden angerechnet werden?

Personen, die eine praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher (PIA) absolvieren, können gemäß § 4 Abs. 3 der Personalvereinbarung, wie folgt auf Fachkraftstunden eingesetzt werden:

  • im 2. Ausbildungsjahr mit einem Drittel ihrer Arbeitszeit
  • im 3. Ausbildungsjahr mit der Hälfte ihrer Arbeitszeit

jeweils höchstens bis zur Hälfte der ausgewiesenen Fachkraftstunden, soweit für diesen Fachkraftstundenanteil nicht bereits ein Einsatz von Ergänzungskräften gemäß § 3 PersV erfolgt.

In der Gruppenform III der Anlage zu § 19 Kinderbildungsgesetz können sie anstelle der Ergänzungskraft eingesetzt werden, soweit sie im Rahmen ihrer Ausbildung in der Einrichtung tatsächlich präsent sind.

Nach oben

Wie berechnet sich die tatsächliche Anwesenheit bei den PIA Auszubildenden und den Berufspraktikanten?

Bei einem Arbeitsvertrag über 39 Stunden und einer Anwesenheit in der Schule von 16 Stunden, können nur 23 Stunden zur Berechnungsgrundlage der anrechenbaren Fachkraftstunden werden. Verteilen sich die schulischen Anteile in Blöcken, sind die Schulstunden auf eine Woche im Durchschnitt umzulegen.

Bsp.: 3 Wochen Praxis, eine Woche Schule > knapp 30 Stunden Praxis/Woche

Nach oben