Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Landschaftsgeschichte im Siebengebirge

Gesteinsabbau, Weinbau und Landwirtschaft haben ihre Spuren im Siebengebirge hinterlassen. Doch erst in den letzten 100 Jahren entstand die heutige waldreiche Landschaft. In einer Kooperation mit der Bio- logischen Station im Rhein-Sieg-Kreis und dem Siebengebirgsmuseum fördert der LVR die Untersuchung der historischen Nutzung und ihrer Auswirkungen auf das Landschaftsbild.

Zeugen der Landschaftsgeschichte im Siebengebirge

ein Aquarell, das den Blick durch das Löwenburger Tal von Rhöndorf aufwärts gesehen zeigt
„Löwenburger Thal von Rhöndorf aufwärts“, Aquarell von Wilhelm Redeligx, datiert: 23.10.1897 [Original: Privatbesitz]

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt widmet sich den landschaftlichen Veränderungen im Siebengebirge. Zeugnisse früherer Nutzungsformen sind heute noch überall zu finden: Weinbergsmauern, Alleen im Wald, Gebäudereste, Terrassierungen oder Hohlwege.

Allerdings sind sie heute aus ihrem ursprünglichen Kontext gerissen und die ehemaligen Funktionen der Überreste sind nicht mehr nachvollziehbar. In absehbarer Zeit werden die Spuren gar nicht mehr lesbar sein.

Ein Team aus Fachleuten der Biologie, Geographie und Geschichtswissen-schaften hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die Geschichte der Landschaft zu rekonstruieren und die Erkenntnisse für die Nachwelt zu sichern. Einen wichtigen Beitrag beim Lüften der Geheimnisse in der Landschaft leistet hier auch die örtliche Bevölkerung durch die Überlassung von alten Fotografien oder auch durch mündliche Überlieferungen und persönlichen Erinnerungen.

Kooperationspartner sind die Stadt Königswinter mit dem Siebengebirgs-museum und die Biologische Station im Rhein-Sieg Kreis e.V.. Unterstützt werden die Arbeiten vom Geographischen Institut der Universität zu Köln und dem Geologischen Dienst NRW. Ein Beirat begleitet die Arbeiten. Die LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege unterstützt das Kooperationsprojekt maßgeblich finanziell.

Der erste Projektteil wurde im Frühjahr 2018 abgeschlossen. Erforscht wurden das Rhöndorfer Tal und die Bereiche Schnitzenbusch und Wolkenburg. Im Herbst 2019 werden die Ergebnisse als Publikation vorliegen. 2019 startet Projektteil II, der den Ofenkaulberg erforscht.

Impressionen aus dem Siebengebirge

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch im Artikel der Bonner Rundschau vom 22.02.17:

Projektpartner

Beteiligt am Projekt Landschaftsgeschichte im Siebengebirge sind neben dem LVR: