Zum Inhalt springen

Gemeinsam in der Schule

Mehrere Kinder gehen in ein Schulgebäude
Bild Großansicht

Der LVR sagt:
Kinder mit Behinderung sollen
gemeinsam mit Kindern ohne Behinderung
in die Schule gehen.
Das nennt man gemeinsamer Unterricht.

Der LVR hilft den Schulen,
damit sie Kinder mit Behinderung gut unterrichten können.

Eine Schule für alle

In die Grundschule Wolperath-Schönau gehen Kinder mit und ohne Behinderung. Wie das geht, zeigt dieser Film:

Ein weiteres Beispiel:

David ist mehrfach-behindert.
Er kann viele Sachen nicht allein.

Zum Beispiel:
Er kann nicht gehen.
Er kann nicht greifen.
Und nicht reden.

Die Eltern von David wollten, dass er zur Schule geht.
In eine Schule,
in der behinderte und nicht behinderte Kinder zusammen lernen.

Damit David wie alle anderen Kinder zur Schule gehen kann,
mussten viele teure Sachen gekauft werden.

Zum Beispiel:
Eine spezielle Liege.
Der LVR hat die Pflege-Liege bezahlt.
Der LVR hat auch Geld für die Betreuer von David gegeben.

David kann jetzt zur Grundschule in Köln gehen.
Seine Mutter sagt:
„Es fehlt ihm nichts,
er ist zufrieden.
Und seine Mitschüler auch.“

Zum nächsten Thema