Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Kooperationen

Der Fachbereich Schulen hat die Möglichkeit, Kooperationen unserer Förderschulen mit allgemeinen Schulen oder anderen Partner finanziell zu unterstützen. Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung zu fördern.

Bild Großansicht
Mehrere Jugendliche stehen in einer Turnhalle im Kreis. In Ihrer Mitte haben Sie ein Absperrband verknotet, dass von allen festgehalten wird.

Pro Förderschule und Kalenderjahr können bis zu 1.500 Euro an Fördersumme abgerufen werden.

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

- Es handelt sich um eine Kooperation einer LVR-Förderschule mit einer allgemeinen Schule und/oder weiteren Partnern (z. B. Sportverein)

- Förderfähig sind Kooperationen bei denen sich die Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung in Aktivitäten und „auf Augenhöhe“ begegnen.

Welche Kostenarten können übernommen werden?

- Beförderungskosten, die im Rahmen von Kooperationen entstehen, können bis zu einer Höhe von 1.500 Euro pro Jahr und Schule übernommen werden.

- Wenn LVR-Schulen Unterstützung für Kooperationen mit inklusivem Charakter brauchen, jedoch keine Beförderungskosten anfallen, steht als Einzelfallentscheidung die Möglichkeit offen, die Schulen auch bei anderen Kostenarten (z. B. Übungsleiter, Material) zu unterstützen.

Beispiele für Kooperationen

Judo AG an der LVR-Christoph-Schlingensief-Schule in Oberhausen

Ein externer Vereinstrainer vom Turnerbund Osterfeld 1911 e.V. kommt zum wöchentlichen Judo-Training in die LVR-Schule. Das Training erfolgt gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Weierheide. Ungefähr einmal jährlich wird auch eine Gürtelprüfung durch externe Gutachter des Verbandes abgelegt.

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Nach oben

Inklusives Tanzprojekt an der LVR-Johann-Joseph-Gronewald-Schule in Köln

Gemeinsam tanzen, trommeln und den Geist von Afrika einfangen - das schafften die "Gronewaldzwerge", der Förderschulkindergarten der LVR-Johann-Joseph-Gronewald-Schule für Kinder mit einer Hörbehinderung und die Kölner Kindertagesstätte Bumblebees.

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Nach oben

Inklusives Reitturnier in Kooperation mit dem Reit- und Fahrverein Hüls e.V.

Beim jährlichen Reitturnier für Kinder und Jugendliche nehmen seit 2014 alle jungen Mitglieder des Reitvereins teil. Auch Reiter mit Handicaps sind bei Dressur, Geschicklichkeit oder Springen dabei.

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Nach oben

Sie haben eine Frage, aber Sie finden keine Antwort auf diesen Seiten oder Sie möchten eine Förderung beantragen? Dann freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen. Gerne berate ich Sie auch in einem persönlichen Gespräch.

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Portrait von Gabriele Frysch

Gabriele Frysch

Telefon

workTelefon:
0221 809-5288
faxTelefax:
0221 8284-1051

E-Mail