Bildtext
 
 
 
28. Januar 2021 | Kultur
Denkmalpflege erfasst 15 Siedlungen in Leverkusen
Einladung zum Pressegespräch mit Vorstellung einer schwergewichtigen Publikation über Siedlungsbauten entlang der Rheinschiene

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sieben Kilo bringen die beiden Bände des neuen Gattungsinventars über denkmalwerte Siedlungen an der Rheinschiene auf die Waage. 15 davon befinden sich im Stadtgebiet Leverkusen.
Die gewichtige Publikation des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland ist die erste ihrer Art in der Bundesrepublik Deutschland; noch nie wurden denkmalwerte Siedlungen hierzulande so systematisch erfasst und publiziert. Dass ausgerechnet im Rheinland der Aufschlag zu diesem Mammut-Projekt gemacht wurde, hat gute Gründe. Mit der Industrialisierung entstanden vielfältige Siedlungen im Rheinland, um den wachsenden Bedarf nach Wohnraum zu bedienen. Auch nach 1945 riss diese Entwicklung nicht ab.
Welche Siedlungstypen entstanden wo zu welcher Zeit? Wer baute sie und für wen waren sie bestimmt? Welche Bedarfe und Wohnkonzepte lagen der Planung zugrunde? Und welche Kriterien sind aus denkmalpflegerischer Sicht bedeutsam für die Unterschutzstellung?

Diesen und anderen Fragen wird nachgegangen im Pressegespräch über das Siedlungsinventar

am Mittwoch, 3. Februar 2021,
um 11 Uhr.

Auf das Gespräch mit Ihnen freuen sich
• Dr. Andrea Pufke, Landeskonservatorin und Herausgeberin,
• Dr. Helmtrud Köhren-Jansen, Leiterin der Abteilung Inventarisation des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland und
• Prof. Dr. Walter Buschmann, Initiator und einer der Autoren der Publikation.

Bitte melden Sie sich bis Montag, dem 1. Februar, zum Pressegespräch unter folgender E-Mail-Adresse an: sabine.cornelius@lvr.de. Den Link zur Videokonferenz erhalten Sie schon hier: https://global.gotomeeting.com/join/788847901 Zugangscode: 788-847-901
Sie können sich auch über ein Telefon einwählen: +49 721 6059 6510

Ihre Ansprechpartnerin im LVR-Amt für Denkmalpflege ist Sabine Cornelius, die ebenfalls am Meeting teilnimmt und Sie bei Bedarf mit Bildmaterial versorgt.

Dem Pressegespräch sollen Presse-Termine an ausgewählten Siedlungen folgen, sobald die allgemeine Lage das wieder zulässt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Ströter
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel. 02 21 – 809 – 77 11

Zum Buch:

Siedlungen in Nordrhein-Westfalen
RHEINSCHIENE

Band 1: Bergisch Gladbach bis Köln, Band 2: Königswinter bis Wuppertal

Hrsg. Landeskonservatorin Dr. Andrea Pufke, Michael Imhof Verlag, Petersberg, Januar 2021, 1.552 Seiten, 876 Farb- u. 365 SW-Abbildungen, 2 Bände,
ISBN 978-3-7319-0966-8, 99 Euro.

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2021 Landschaftsverband Rheinland (LVR)