Bildtext
 
 
 
29. März 2021
Claes Oldenburg - LÖSCHUNG
Der international bedeutende schwedisch-amerikanische Künstler Claes Oldenburg schenkt dem Museum Ludwig sein Werkensemble Mouse Museum - Continued (I) und (II) von 2016. Die Arbeiten bestehen aus 81 Objekten auf zwei Holzregalen und sind eine Fortführung seines berühmten Mouse Museums von 1965/1977. Claes Oldenburg (*1929) zählt zu den wichtigsten Vertretern der Pop Art. Seine monumentalen, an Alltagsgegenständen orientierten Skulpturen im öffentlichen Raum prägen Orte in zahlreichen Metropolen.

„Claes Oldenburg ist nicht zuletzt durch sein ‚Eishörnchen‘ auf dem Dach der Neumarkt-Galerie eine feste Größe in Köln. Seine Schenkung des Werkensembles Mouse Museum - Continued ist eine großartige Erweiterung der Sammlung des Museum Ludwig. Das Museum beherbergt die größte Sammlung amerikanischer Pop Art außerhalb der USA. Ich freue mich sehr, dass dieser Schwerpunkt nun durch die großzügige Schenkung verstärkt wird.“, so Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach.

„Wir sind stolz und glücklich, dass uns der international renommierte Künstler Claes Oldenburg seine Arbeit Mouse Museum – Continued schenkt. Das Werk ergänzt den bereits vorhandenen Sammlungsbestand von Oldenburg im Museum Ludwig künstlerisch wie sammlungshistorisch sehr sinnvoll“, so Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig.

Mitte der 1960er Jahre begann Claes Oldenburg eine Ansammlung von teils kuriosen Alltagsgegenständen, Comicfiguren, Souvenirs sowie Modellen von eigenen Arbeiten in seinem New Yorker Atelier zu präsentieren. Die Betrachter*innen können sich in eine Maus hineinversetzen und so die kleinen Gegenstände als riesig ansehen, wie Skulpturen oder Monumente. Oldenburg selbst hat das Mouse Museum mit der Spielzeugsammlung eines Kindes verglichen, das Dinge hortet, die zu gegebener Zeit nützlich erscheinen und eine Modellsituation von Welt darstellen. Mit seinen Versatzstücken von Zivilisation ist das Mouse Museum als Mikrokosmos grundlegender Museumerfahrung gedacht.

Mit Mouse Museum – Continued greift Claes Oldenburg die Idee des Mouse Museums wieder auf und führt sie fort. Das Werk war 2016 als Leihgabe des Künstlers Bestandteil der Ausstellung „Wir nennen es Ludwig“ im Museum Ludwig, Köln.

www.museum-ludwig.de

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Fachbereich Regionale Kulturarbeit / Museumsberatung
Gürzenich-Quartier
Augustinerstr. 10-12
50667 Köln
Museumsberatung@lvr.de
museumsberatung.lvr.de
© 2021 Landschaftsverband Rheinland (LVR)