Bildtext
 
 
 
20. September 2021 | Der LVR
LVR zeichnet Michael Kokott für sein inklusives Engagement mit dem Rheinlandtaler aus
Presse-Einladung zur Verleihung am Montag, 27. September 2021 um 17 Uhr im LVR-Landeshaus.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Landschaftsverband Rheinland (LVR) zeichnet den Chorleiter Michael Kokott mit dem Rheinlandtaler in der Kategorie Gesellschaft für sein inklusives Engagement aus. Die Begeisterung für Musik, für Menschen und neue Begegnungen treibt Michael Kokott an. Was vor 1985 mit seiner ersten Chorleitung – dem Jugendchor der Pfarrei Sankt Stephan in Köln-Lindenthal – begann, zeigt 36 Jahre später sein gesamtes Ausmaß. Inzwischen stehen fast ein Dutzend Chöre unter der Leitung von Michael Kokott. Mit seiner Leidenschaft für Musik ist es ihm im Laufe der Jahre gelungen, Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Kultur herzustellen. Doch besonders mit dem sogenannten „i-Chor“ setzt er sich für eine inklusive und diverse Gesellschaft ein. Im 2019 gegründeten „i-Chor“ singen Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam, wobei mindestens die Hälfte der 85 Plätze für Menschen mit Behinderungen reserviert ist. Beim Musizieren steht das gemeinsame Erleben und die Begeisterung für die Musik und die Gemeinschaft im Vordergrund. So verbindet Michael Kokott mit seinem Chorprojekt Inklusion mit Freude und Leichtigkeit.

Die Projekte, an denen Michael Kokott als Chorleiter beteiligt war, sind vielfältig. Sein Schaffen reicht über das gesamte Spektrum der deutschen Popkultur: angefangen beim Titelsong der deutschen Sesamstraße, über gemeinsame Aufnahmen mit Revolverheld, bis hin zum gemeinsamen Charterfolg mit dem Song „Geboren um zu leben“ mit der Band Unheilig. Genauso vielfältig und zahlreich wie seine Projekte, ist auch sein Publikum. Mehrfach füllte er kleine und große Hallen, spielte vor zwei Päpsten und unserer Noch-Bundeskanzlerin und sang gemeinsam mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton „Oh happy day“.

Zur Verleihung des Rheinlandtalers laden wir Sie herzlich ein:
Montag, 27. September 2021 um 17 Uhr
im LVR-Landeshaus (Nordfoyer),
Kennedy-Ufer 2, 50679 Köln

Nach der Laudatio von Anne Henk-Holstein, Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, spricht Dr. Ralf Heinen, Bürgermeister der Stadt Köln, ein Grußwort. Abschließend hält der Preisträger Michael Kokott eine Dankesrede. Es folgt ein Auftritt des inklusiven „i-Chors“.

Im Rahmen der Veranstaltungsdurchführung wird ein an der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW orientiertes Hygienekonzept zum präventiven Schutz vor einer Ansteckung mit COVID-19 Anwendung finden. Daher kann nur eine beschränkte Anzahl an Journalist*innen teilnehmen. Wir bitten Sie daher um eine vorherige Anmeldung per Mail (laura.link@lvr.de). Vor Ort müssen Sie Gesundheitsfragen beantworten, Ihre Kontaktdaten hinterlegen sowie einen Test-, Genesenen- oder Impfnachweis vorlegen. Bringen Sie außerdem bitte Ihre eigene medizinische Maske (mindestens MNS-Maske/OP-Maske oder höherwertiger Standard) mit. Bitte haben Sie Verständnis, dass ein Einlass zu der Veranstaltung nur unter Einhaltung dieser Bedingungen möglich ist.

Der LVR macht unter dem Slogan „LVR. Rheinland. Ausgezeichnet.“ herausragende Verdienste im Hinblick auf gesellschaftliches und kulturelles Engagement sowie besondere kulturwissenschaftliche oder künstlerische Leistungen sichtbar, indem er verschiedene Auszeichnungen und Preise verleiht. Im Jahr 2020 wird der Rheinlandtaler insgesamt 27 Mal in den Kategorien „Gesellschaft“ und „Kultur“ verliehen. Diesen Preis können Personen, Organisationen oder Unternehmen erhalten, die sich in besonderer Weise im Rheinland engagieren und dabei die Werte und Leitgedanken des LVR leben. Zu der Kategorie „Gesellschaft“ gehören unter anderem die Themengebiete Soziales, Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen oder von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie Bildung und Erziehung. Über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet der Ausschuss für Inklusion der Landschaftsversammlung Rheinland.

Weiterführende Informationen über die Preise des LVR und die damit verbundenen Verdienste stehen unter www.rheinland-ausgezeichnet.lvr.de zur Verfügung.

Freundliche Grüße
Laura Link
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel 0221 809-5748
Mail laura.link@lvr.de

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2021 Landschaftsverband Rheinland (LVR)