Bildtext
 
 
 
29. November 2017 | Soziales
21. Nacht der Lichter in Köln – Gedenken am Welt-Aids-Tag 2017
Schirmherr LVR-Landesrat Dirk Lewandrowski: „Wir kämpfen gegen jegliche Diskriminierung! Wir stehen ein für Vielfalt, Inklusion und Teilhabe aller!“

Köln. Am Freitag, den 1. Dezember 2017, findet im Rahmen des Welt-Aids-Tages die 21. Nacht der Lichter in Köln statt. Die Veranstaltung bietet seit 1997 einen konfessionsübergreifenden Raum der Stille und des Gedenkens für alle, die Angehörige oder Freunde durch die Folgen von HIV und AIDS verloren haben. Jedes Jahr steht die Nacht der Lichter unter einem anderen Motto. 2017 ist das Thema „MENSCHsein – Vielfalt. Einzigartig.“ Ausgewählte Wort- und Musikbeiträge sowie eine Installation des Kölner Künstlers Jo Pellenz begleiten das Gedenken und die Meditation.

Die 21. Nacht der Lichter wird in Kooperation mit der Galerie Luzia Sassen durchgeführt und steht erstmals unter der Schirmherrschaft des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). „Als bundesweit größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderung beteiligen wir uns sehr gern in diesem Jahr an der Nacht der Lichter“, erklärt der LVR-Sozialdezernent Dirk Lewandrowski. „Die Einzigartigkeit und Würde des Einzelnen zu betonen, insbesondere auch von Menschen, die häufig am Rande der Gesellschaft stehen, ist uns ein besonderes Anliegen. Wir kämpfen gegen jegliche Diskriminierung! Wir stehen ein für Vielfalt, Inklusion und Teilhabe aller!“

Das LVR-Dezernat Soziales unterstützt rheinlandweit mehr als 100.000 Menschen mit Behinderung und Menschen in besonders schwierigen Lebenssituationen wie zum Beispiel Wohnungslosigkeit.

Die „Nacht der Lichter“ wurde vom Arbeitskreis AIDS e.V. 1997 ins Leben gerufen. Seit 2016 verantwortet der Sozialdienst Katholischer Männer e.V. (SKM Köln) die Veranstaltung. Die 21. Nacht der Lichter findet von 18 bis 23 Uhr in der Trinitatiskirche, Filzengraben 6, 50676 Köln, statt.

Ansprechpartnerin bei redaktionellen Fragen:

Kathleen Bayer
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel 0221 809-2792
E-Mail kathleen.bayer@lvr.de

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2021 Landschaftsverband Rheinland (LVR)