Sollte diese E-Mail nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Bildtext
 
 
 
09. Mai 2018 | Der LVR
Pulheimer und Kölner Kinder laufen für Inklusion von Brauweiler nach Müngersdorf
Rheinlandweite Tour der Begegnung macht Station in Köln-Müngersdorf / Gemeinsamer Lauf von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung / Inklusives Begegnungsfest an der LVR-Anna-Freud-Schule

Köln, 09.05.2018. Zu Fuß, mit Rollstühlen, Handbikes und auf Fahrrädern haben heute 160 Kinder und Jugendliche sowie 40 Begleitpersonen eine acht Kilometer lange Laufstrecke von Pulheim-Brauweiler nach Köln-Müngersdorf zurückgelegt. Mit dem Lauf warben sie für Inklusion, das gesellschaftliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

An dem Lauf nahmen Kinder und Jugendliche der LVR-Donatusschule (Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, Pulheim-Brauweiler), der Gesamtschule Pulheim sowie der Ernst-Simons-Realschule Müngersdorf teil. Begrüßt wurde die Laufgruppe von Schülerinnen und Schülern der LVR-Anna-Freund-Schule (Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) und der Ernst-Simons-Realschule aus Müngersdorf.

Empfangen wurde die Laufgruppe an der LVR-Anna-Freud-Schule von über 100 weiteren Kindern sowie Lehrerinnen und Lehrern, von der Lindenthaler Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker, dem LVR-Fachbereichsleiter Peter Anders sowie von Mitmän, dem lebensgroßen Inklusionsbotschafter des LVR aus blauem Plüsch. Anschließend stellten sich die Bezirksmeisterin und der LVR-Vertreter den Fragen der Kinder zu ihrer Arbeit und ihrem Engagement für Inklusion. Als Anerkennung für die sportliche Leistung übergab Peter Anders Trophäen in Form eines „Mitmän“ an die Laufgruppe aus Brauweiler und an beteiligte Schülerinnen und Schüler. Mitmän-Trophäen werden im Rahmen der gesamten Tour an die ausrichtenden Schulen und die beteiligten Schulen verliehen. Die Auszeichnung wird als Zeichen der Inklusion und als Anerkennung für die Organisation einer Tour-Etappe verliehen.

Der Lauf nach Köln-Müngersdorf und das anschließende inklusive Begegnungsfest an der LVR-Anna-Freud-Schule fand im Rahmen der „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!“ statt, einer Veranstaltungsreihe des Landschaftsverbands Rheinland (LVR). Sie ist Teil der großen LVR-Kampagne „Inklusion erleben“, die das Ziel hat, gesellschaftliche Inklusion im Rheinland zu stärken. Die „Tour der Begegnung“ ermöglicht es Kindern aus Förderschulen und allgemeinen Schulen, gemeinsam einen schönen und spannenden Tag zu verbringen.

Seit dem 12. März und noch bis zum 26. Juni 2018 feiern rund 3.000 Schülerinnen und Schüler aus 18 LVR-Förderschulen und 25 allgemeinen Schulen 15 Feste im gesamten Rheinland. Die „Tour der Begegnung“ findet in diesem Jahr zum zwölften Mal statt, im jährlichen Wechsel mit der zentralen LVR-Veranstaltung „Tag der Begegnung“ in Köln.

Unterstützt wird die „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!“ 2018 von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), der Provinzial Rheinland Versicherung, REWE, den Sparkassen im Rheinland und den Verkehrsbetrieben Hermannspann.

Weitere Tour-Termine und Informationen unter www.tour-der-begegnung.lvr.de.

Mit freundlichen Grüßen

Evelyn Butz
LVR-Fachbereich Kommunikation
Telefon: 0221 809 7784
E-Mail: evelyn.butz@lvr.de

Bilder zum Download
Eintreffen der Laufgruppe aus Pulheim auf dem Schulhof der LVR-Anna-Freud-Schule in Köln-Müngersdorf. Foto: LVR / Martin Scherag
Download Download Bild (JPG, 1,82 MB)
LVR-Fachbereichsleiter Peter Anders, LVR-Inklusionsbotschafter Mitmän und die Bezirksbürgermeisterin für Köln-Lindenthal, Helga Blömer-Frerker (v.l.n.r.) mit teilnehmenden Kindern und Jugendlichen der Tour-Etappe aus Pulheim und Köln. Foto: LVR / Martin Scherag
Download Download Bild (JPG, 2,63 MB)
Impressionen vom Tour der Begegnungs-Fest an der LVR-Anna-Freud-Schule. Foto: LVR / Martin Scherag
Download Download Bild (JPG, 2,97 MB)

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 21.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2022 Landschaftsverband Rheinland (LVR)