Sollte diese E-Mail nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Bildtext
 
 
 
17. Oktober 2019 | Jugend
Infoveranstaltung: Die neue Eingliederungshilfe ab 2020 für Kinder bis zum Schuleintritt – ACHTUNG: KORREKTUR
Informationsveranstaltung zur neuen Eingliederungshilfe ab 2020 am Donnerstag, 14. November 2019 in Viersen / Anmeldung bis 24. Oktober möglich

Viersen. 17. Oktober 2019. Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) strukturiert die Eingliederungshilfe völlig neu. Damit ist das BTHG ein Meilenstein auf dem Weg, Menschen mit (drohender) Behinderung eine umfassende und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Für den Landschaftsverband Rheinland (LVR) bringt das BTHG zusätzliche Aufgaben mit sich: So ist der LVR ab Januar 2020 unter anderem einheitlich für die Eingliederungshilfe zuständig, die in Einrichtungen für Kinder mit Behinderung bis zum Schuleintritt erbracht wird.

Unter das Leistungsspektrum der Frühförderung fallen beispielsweise logopädische Behandlungen oder Physio-, Sprach- und Ergotherapie. Diese Leistungen für Kinder mit Behinderung werden in sogenannten interdisziplinären Frühförderstellen (IFF) erbracht. Das bedeutet konkret: Kinder mit Behinderung und deren Eltern sollen umfassend und selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort und der jeweiligen Betreuungsform. Zentraler Bestandteil sind die personenzentrierte Beratung sowie eine individuelle Bedarfsermittlung vor Ort.

Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Umsetzung des BTHG und die sich daraus ergebenden Veränderungen für die Praxis am

Donnerstag, 14. November 2019 um 9.15 Uhr
Kreisforum Viersen,
Rathausmarkt 3, 41747 Viersen

Zielgruppe dieser Veranstaltung sind Angehörige von leistungsberechtigten Kindern, Leistungserbringer und deren Träger, Vertreterinnen und Vertreter kommunaler Spitzenverbände und von Mitgliedskörperschaften, örtliche Sozial- und Jugendämter, Jugendhilfeplanung, Fachberatung, Kinderärzte, Fachkräfte Frühe Hilfen, Familienberatungsstellen und die interessierte Öffentlichkeit.

Über eine Ankündigung oder die Aufnahme in Ihren Veranstaltungskalender würden wir uns freuen. Selbstverständlich sind auch Pressevertreterinnen und -vertreter auf der Veranstaltung herzlich willkommen.

Die Anmeldung ist möglich auf www.jugend.lvr.de unter dem Punkt "Fachübergreifende Veranstaltungen". Die Veranstaltungen sind dort chronologisch aufgelistet.

Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Fragen:
Mariessa Radermacher
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel. 0221 809-7764
mariessa.radermacher@lvr.de

Flyer zum Download:
Flyer für BTHG-Info-Veranstaltung in Viersen (PDF, 81 kB)

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 21.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2022 Landschaftsverband Rheinland (LVR)