Sollte diese E-Mail nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Bildtext
 
 
 
06. Juli 2015 | Kultur
PS & Pedale im LVR-Freilichtmuseum Lindlar
Treffen und Ausstellung historischer Zweiräder und Kleinwagen

Köln./Oberbergischer Kreis. 6. Juli 2015. Alles was zwei Räder hat, ist in Lindlar am Sonntag, den 12. Juli 2015 zwischen 10 und 18 Uhr in Bewegung. Bei der Veranstaltung „PS & Pedale“ im LVR-Freilichtmuseum Lindlar, stellen zahlreiche Oldtimerfreunde ihre historischen Zweiräder aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese mit Motor- oder Muskelkraft angetrieben werden. In den Baugruppen des Museums gibt es insgesamt über 200 historische Motorräder, Kleinwagen, Mopeds und Fahrräder zu sehen.

Alle, die sich für historische Zweiräder und Kleinwagen interessieren, kommen hier auf ihre Kosten. Es gibt Fahrzeuge aus der Zeit von 1910 bis 1965 zu bestaunen. Dabei trifft man auf Fabrikate altbekannter Motorradfirmen wie NSU, BMW, Wanderer und DKW. In der Zehntscheune zeigt die Präsentation „Kleinwagen Wunderzeit“ den Wandel vom Motorrad zum Kleinwagen in den 1950er Jahren und präsentiert einige unvergessene Modelle wie die Zündapp Bella, das Goggomobil und die BMW Isetta sowie seltenere Fabrikate wie Fiat oder Gutbrod.

Viele Motorrad- und Mopedbesitzerinnen und -besitzer reisen auf eigener Achse an und stellen ihre Maschinen aus. Für Fragen und Gespräche stehen sie den Besucherinnen und Besuchern gerne zur Verfügung. Das mobile Fahrradmuseum aus Bad Brückenau bietet einen Einblick in die Fahrradgeschichte von den Anfängen mit der Laufmaschine von 1817 bis zu Designrädern um 1980/90.

„PS & Pedale“ bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorführungen im Hochrad-fahren, Ausprobier- und Geschicklichkeitsräder und historischen Filmbeiträgen. Mitfahrgelegenheiten für alle Altersgruppen gibt es auf dem Parcours der Lindlarer „Motorradfrau“ Astrid Althoff. Für die kleinen Gäste werden zahlreiche Mitmach-Aktionen angeboten: Wettbewerbe im Geschicklichkeitsfahren, Bastelaktionen und vieles mehr.

Zusätzlich gibt es ein umfangreiches Museumsprogramm mit zahlreichen Vorführungen aus den Bereichen Hauswirtschaft, Feldarbeit und Handwerk. Für das leibliche Wohl bietet die Museumsgaststätte Naumanns im Lingenbacher Hof kalte und warme Speisen sowie Getränke und Grillspezialitäten an mehreren Ständen im Museumsgelände. Am historischen Kiosk aus Wermelskirchen gibt es neben allerlei Süßigkeiten und Spielzeug wieder vegetarische Köstlichkeiten. Der Nordparkplatz und der dortige Museumseingang sind geöffnet.

PS & Pedale – Treffen und Ausstellung historischer Zweiräder im LVR-Freilichtmuseum Lindlar am Sonntag, 12. Juli 2015, 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.

LVR-Freilichtmuseum Lindlar, Tel. 02266 9010-0, www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de

_______________

Pressekontakt:

Birgit Ströter
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel 0221 809-7711
birgit.stroeter@lvr.de

Bilder zum Download
Über 200 historische Motorräder, Kleinwagen, Mopeds und Fahrräder im LVR-Freilichtmuseum Lindlar. Foto: Sabine König/LVR.
Download Download Bild (JPG, 543 KB)
Mehrere Mopeds in einer Reihe. Motorrad- und Mopedbesitzerinnen und -besitzer stellen ihre Maschinen aus. Foto: Sabine König/LVR
Download Download Bild (JPG, 552 KB)
Oldtimer-Fans kommen bei „PS & Pedale“ auf ihre Kosten. Foto: Sabine König/LVR.
Download Download Bild (JPG, 707 KB)

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 21.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2022 Landschaftsverband Rheinland (LVR)