Sollte diese E-Mail nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Bildtext
 
 
 
05. August 2020
10 Jahre Feld-Haus – 100 Jahre Irmgard Feldhaus
Im Rahmen der Ausstellungseröffnung „Vintage Fashion. Paper Dolls aus der Sammlung des Wirtschaftswundermuseums“ feiert das Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik, Neuss sein 10-jähriges Jubiläum und erinnert an den 100. Geburtstag seiner Gründerin, Dr. Irmgard Feldhaus.

Am 20. Februar 2020 wäre Dr. Irmgard Feldhaus (1920–2010) 100 Jahre alt geworden. Nach ihrem wohlverdienten Eintritt in den Ruhestand widmete sich die langjährige Direktorin des Clemens Sels Museums Neuss ganz ihrer Leidenschaft für die Populäre Druckgrafik. Am 21. Februar 2010, einen Tag nach dem 90. Geburtstag der Namensgeberin, wurde das Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik feierlich eröffnet. Damit fand ihre damals über 5.000 Objekte umfassende Sammlung eine neue und dauerhafte Heimat. 2020 feiert die Dependance des Clemens Sels Museums Neuss nun ihr zehnjähriges Bestehen. Das Feld-Haus darf zweifelsohne als eine der großen und substantiellen Aufbauleistungen der “dottoressa“ für das Museum, die Stadt, sowie die Kunst- und Kulturgeschichte des Rheinlands gelten.

Einst reichte die Populäre Druckgrafik, die sich zwischen dem 18. Und 20. Jahrhundert aufgrund gesellschaftlicher, technischer und kommerzieller Prozesse massenhaft verbreitet hatte, in alle Bevölkerungsschichten und Lebensbereiche hinein. Entsprechend vielfältig ist diese bunte und faszinierende Bilderwelt. Seit seiner Eröffnung lädt das Feld-Haus Kunstbegeisterte jeden Alters dazu ein, diese spannenden papiernen Zeitzeugen, deren Entstehungsgeschichte und Bedeutung zu entdecken. In einem abwechslungsreichen Ausstellungsprogramm werden zudem die zahlreichen Facetten der Populären Druckgrafik in stets neuen kunst- und kulturhistorischen Kontexten beleuchtet; so auch in der neuen Ausstellung „Vintage Fashion. Paper Dolls aus der Sammlung des Wirtschaftswundermuseums“, die am 6. September 2020 eröffnet wird.

Ankleidepuppen aus Papier erfreuten sich als preiswertes Spielzeug für Kinder bereits seit dem 19. Jahrhundert großer Beliebtheit und brachten den Glanz europäischer Königshäuser oder der Traumfabrik Hollywood in die heimischen Wohnstuben. Im Fokus der aktuellen Ausstellung stehen amerikanische Ankleidepuppen der 1950er bis 1970er Jahre: Von Filmstars wie Elizabeth Taylor, Grace Kelly oder Rock Hudson bis hin zu den Swinging Sixties mit dem ersten Supermodel der Geschichte, Twiggy. Die größtenteils aus der Sammlung des virtuellen Wirtschaftswundermuseums stammenden Exponate gewähren dabei vielfältige Einblicke in das farbenprächtige, verspielte und oftmals glamouröse Universum der Paper Dolls und legen eindrücklich Zeugnis über Kultur, Ideale, Ideologien und gesellschaftliche Normen ihrer jeweiligen Entstehungszeit ab. So wird die Ausstellung für viele Besucher*innen auch noch einmal den Zauber vergangener Kindheitstage heraufbeschwören.

Die Ausstellung „Vintage Fashion. Paper Dolls aus der Sammlung des Wirtschaftswundermuseums“ ist vom 6. September 2020 bis 21. März 2021 im Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik, Neuss zu sehen.

Begleitprogramm zur Ausstellung
So, 12. Sept, 15 Uhr sowie So 21. März 2021 13 + 15 Uhr
Glamour, Mode, Popkultur. Kuratorenführung mit Anita Hachmann M.A.
Dauer: 60 min
Teilnahmegebühr: 4,- Euro, Eintritt frei

So, 20. Sept, 13 + 15 Uhr
Fachmann für Schönes. Dominik Schmitt über Mode und mehr
Dauer: 60 min
Teilnahmegebühr: 4,- Euro, Eintritt frei

So, 4. Okt, 14 Uhr
Leidenschaftlich sammeln
Ein Gespräch mit Jörg Bohn vom Wirtschaftswundermuseum
Dauer: 60 min
kostenfrei, Eintritt frei

Anmeldung erforderlich unter:
service@clemens-sels-museum-neuss.de oder 02131 904141

Feld-Haus
Museum für Populäre Druckgrafik
Berger Weg 5
41472 Neuss

www.clemens-sels-museum-neuss.de/de/feld-haus.html

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Fachbereich Regionale Kulturarbeit / Museumsberatung
Gürzenich-Quartier
Augustinerstr. 10-12
50667 Köln
Museumsberatung@lvr.de
museumsberatung.lvr.de
© 2022 Landschaftsverband Rheinland (LVR)